Neuigkeiten aus dem Archiv

Die dreizehnte internationale Begegnung der Leiter

Die dreizehnte internationale Begegnung der Leiter der mit Medjugorje verbundenen Friedenszentren, Gebets- und karitativen Gruppen findet vom 5. bis 9. März 2006 im Neuen Saal in Medjugorje statt. Thema der Begegnung ist: „…und ihr werdet meine Zeugen sein … bis an die Grenzen der Erde“ Die Zahl der Plätze ist räumlich begrenzt. Da die Zahl der Teilnehmer jedes Jahr zunimmt, bitten wir Sie, sich zu dem Seminar so bald wie möglich anzumelden. Melden Sie sich bitte an per Fax Nummer 00387 36 651 999 (für Marija Dugandžić) oder per E-Mail: seminar.marija@medjugorje.hr.

Objavljeno: 25.11.2005.

Präsentation des Buches «Zivjeti srcem»  (Leben mit dem Herzen) Gestalt und Werk von Pater Slavko Barbaric

Am fünften Jahrestag des Todes von Pater Slavko Barbaric fand im gelben Saal in Medjugorje  vor 800 geladenen Gästen die Vorstellung des Buches «Zivjeti srcem» (Gestalt und Werk von P. Slavko Barbaric) von Pater Marinko Sakota statt.

Objavljeno: 24.11.2005.

Eindrucksvolle Feier des fünften Todestages von Pater Slavko Barbaric

Am Donnerstag, dem 24.11. 2005, haben die Pfarrangehörigen von Medjugorje und zahlreiche Pilger im Gedenken an den fünften Todestag von Pater Slavko Barbaric in den Nachmittagsstunden den Kreuzweg auf dem Kreuzberg  gebetet. Am Abend wurde in der Pfarrkirche der Abendgottesdienst gefeiert und daran anschließend war Eucharistische Anbetung. Am selben Abend wurde das Buch von Pater Marinko Sakota „Zivjeti srcem“ (Leben mit dem Herzen) in gelben Saal präsentiert.

Objavljeno: 24.11.2005.

Gespräch mit Mirjana Kovac zum 14. Jahrestag der tragischen Ereignisse von Vukovar

Vierzehn Jahre nach den tragischen Ereignissen von Vukovar kam Frau Mirjana Kovac, eine Ökonomin, die aus Vukovar stammt, als Pilgerin nach Medjugorje. Frau Kovac ist in Vukovar geboren und kam nach Medjugorje, um Gott und der Gottesmutter im Gebet ihre Schmerzen, die heute noch tief in ihrem Herzen vergraben sind, anzuvertrauen. Ihre Erinnerungen und ihre Hoffnungen hat sie uns mit Tränen in den Augen mitgeteilt. 

Frau Kovac hat vor dem Krieg das Amt einer Direktorin für Versicherungen im Gesundheitswesen bekleidet. Während des Krieges hat sie den Krisenstab in Sanitären Angelegenheiten für die Republik Kroatien geleitet. Nach dem Krieg war sie in MORH Hilfskraft des Wirtschaftsministers und danach Vorsitzende im Wirtschaftsministerium und Kontrollorgan im Verteidigungsministrium.

Lidija Paris hat im Pfarrhof von Medjugorje mit Mirjana Kovac gesprochen.

Objavljeno: 21.11.2005.

Zeugnis:  Pater Vincenzo Brocanelli  Ofm  Moderator  für die Evangelisation in der Mission im Rahmen des Franziskanerordens.

Pater Vincenzo Brocanelli,  Moderator der Evangelisation und Mission im Franziskanerorden, hat anlässlich seines ersten Aufenthaltes  in Medjugorje  am Samstag, dem 22. 10. 2005, folgendes Zeugnis gegeben:

« Ich bin das erste Mal in Medjugorje. Ich ging auf den Erscheinungsberg. Ich meine, dass hier ein grosses spirituelles Zentrum ist. Mit einem Wort, wenn die Leute hierher kommen, um Jesus mehr zu lieben, werden sie auch fähig sein, den Nächsten mehr zu lieben und sei werden zu neuen Missionaren. Über die Priester, die hier ihre Dienste tun, kann ich nur das Beste sagen. Bereitwillig dienen sie den Menschen, die herkommen, und was mir am Wichtigsten erscheint: Sie sind mit ihrem Dienst zufrieden. »

Objavljeno: 19.11.2005.

Gespräch mit Msrg. Domingo Ulloa Mendieta, O.S.A., Weihbischof der Erzdiözese Panama

Im September 2005 besuchte Msrg. Domingo Ulloa auf privater Basis zusammen mit 17 Pilgern Medjugorje. Msgr. Domingo Ulloa Medieta, O.S.A. ist Weihbischof der Erzdiözese von Panama. Mit ihm sprach Dragan Soldo,  Redakteur  der Rundfunkstation „Mir“ Medjugorje.

Objavljeno: 18.11.2005.

Vier Bischöfe in Medjugorje

Unter zahlreichen Pilgern befanden sich am Freitag, dem  4.Nov.,  gleich  vi Bischöfe im Heiligtum der Königin des Friedens in Medjugorje, drei davon aus Malawi: Msgr. Thomas Msusa, der amtierende Bischof der Diözese Zomba, sein Vorgänger Altbischof Msrg. Allan Chamgwera und Msrg. Remi Joseph Gustave Saint-Marie, Bischof  der Diözese Dedza, und schließlich aus  Kanada  Msrg.  Joseph Faber Mac Donald, Bischof der Diözese Saint John, New  Brunswick. 

Objavljeno: 10.11.2005.

Franziskaner aus Rom in Medjugorje

Pater Vinzenzo Brocanelli, der Generalsekretär für die Mission im Franziskanerorden der Minderbrüder und Pater Sime Samac, Generaldefinitor der Franziskaner besuchten am Samstag, dem 22.Oktober 2005, Medjugorje.

Objavljeno: 24.10.2005.

Msgr. Michael Pearse Lacey, pensionierter Weihbischof aus Toronto (Kanada) auf seiner vierten privaten Pilgerreise in Medjugorje

Vom 9. bis 17. Oktober 2005 weilte Msgr. Pearce Lacey, der pensionierte Bischofkoadjutor von Toronto auf seiner vierten privaten Pilgerreise in Medjugorje. Er kam mit einer Pilgergruppe aus Kanada, nahm am täglichen Pilgerprogramm teil und hörte oft Beichte.

Objavljeno: 20.10.2005.

Tage des Brotes

Tage des Brotes ist eine Manifestation, die Schüler und Angestellte  der Volksschule Bijakovici schon seit einigen Jahren in den Räumen der Schule organisieren. Heuer wurde die Ausstellung vor der Pfarrkirche zum hl. Jakobus veranstaltet. Der Sinn dieser Veranstaltung ist es, für „das tägliche Brot zu danken“ und für das Leben, das von Gott kommt. Ferner soll es ein Anlass sein, zu lernen, wie man das Brot und alle Gaben Gottes am besten gebrauchen kann.

Objavljeno: 14.10.2005.

Italienische Delegation besucht  Medjugorje

Eine Delegation des italienischen Ministeriums für Infrastruktur und Transportwesen mit Vincenzo Corbi an der Spitze weilte am 13.10.2005 in Medjugorje. Herr Vincenzo Corbi besuchte mit seinen Mitarbeitern das Pfarramt, wo er mit dem Pfarrer Pater Dr. Ivan Sesar eine Begegnung hatte.

Objavljeno: 13.10.2005.

Zeugnis: Msgr. Stanislas Lukumwena, O.F.M., Bischof der Diözese Kole, Kongo

Msgr. Stanislaw Lukumwena Lumbala, O.F.M., war im Juni 2005 auf seiner zweiten privaten Pilgerreise in Medjugorje. Mons. Lukumwena ist Bischof der Diözese Kole in der Demokratischen Republik Kongo. 1979 wurde er zum Priester geweiht und 1998 zum Bischof. Er ist der erste afrikanische Provinzial im Kongo und der erste Afrikaner, der im Kongo zum Bischof geweiht wurde. Mons. Lukumwena ist allein nach Medjugorje gekommen, um einige Tage des persönlichen Gebetes und der geistigen Erneuerung zu verbringen.

Objavljeno: 13.10.2005.

Erinnerung für Begleiter und Organisatoren von Pilgergruppen

Erneut erinnern wir die Organisatoren und Begleiter von Pilgergruppen, dass ohne Erlaubnis des Pfarramtes niemand eine Pilgergruppe im Bereich der Gebetsstätten des Heiligtums von Medjugorje führen darf, sei es in der Pfarrkirche oder in deren Umgebung, im Bereich der Statue des Auferstandenen, auf dem Erscheinungsberg, auf dem Kreuzberg, beim Blauen Kreuz oder auf dem Friedhof usw. . .

Objavljeno: 06.10.2005.

Feierlichkeiten zum Todestag des hl. Franziskus

Mit einer besonderen Liturgiefeier gedenkt die Franziskaner-Familie auf der ganzen Welt am Vorabend des Festes des hl. Franziskus an den Heimgang ihres heiligen Gründers in die Ewigkeit, genannt «Transitus».

Objavljeno: 05.10.2005.

Mit dem Fahrrad von Marija Bistrica nach Medjugorje

Ende September 2005 pilgerte Danko Vratic’ (52)  aus Strmec (Donja Strpica, Kroatien) mit dem Fahrrad vom kroatischen Nationalheiligtum  Marija Bistrica nach Medjugorje.

Objavljeno: 30.09.2005.