Neuigkeiten aus dem Archiv

Hier fühlt man den Frieden und die Gegenwart der Himmlischen Mutter

Bernarda Brunović kommt aus der Schweiz und obwohl sie die Welt um sich herum nicht sehen kann, ist sie dennoch Gott für das Geschenk des Lebens dankbar und lebt es in vollen Zügen. Bernarda studiert Theologie und beschäftigt sich mit Gesang. Sie besucht regelmäßig Medjugorje und das Jugendfestival: „In meinem Leben habe ich nie den Glauben beiseite geschoben, der Glaube stand bei mir immer an erster Stelle.

Objavljeno: 01.09.2015.

Änderung der Beginnzeiten des Gebetsprogramms in Medjugorje

In Medjugorje wird Beginn des Gebetsprogramms ab diesem Jahr am 1. September geändert. Das Rosenkranzgebet beginnt in der Kirche um 17.00 Uhr, die hl. Messe um 18 Uhr. Danach folgt das gewöhnliche Gebetsprogramm wie üblich nach der hl. Messe Anbetungen Jesu im Allerheiligsten Sakrament des Altares sind am Dienstag und Samstag von 21 bis 22 Uhr.

 

Objavljeno: 31.08.2015.

„Marianische Gelöbniswallfahrt für die Heimat“ ist in Medjugorje angekommen

Am Freitag, dem 21. August erreichten 15 Teilnehmer der Gelöbniswallfahrt für die Heimat  in der neunten Etappe Medjugorje, nachdem sie nach der  vorhergehenden Teilstrecke von Vionica aufbrachen. Sie bleiben bis Sonntag, dem 23. August in Medjugorje, danach setzen sie ihre Wallfahrt in Richtung Slano nach Dubrovnik fort, wo die Wallfahrt durch mehrere Marienheiligtümer endet.  (fotos)

Objavljeno: 22.08.2015.

Zum 113. Mal in Medjugorje

In der Pfarre Santa Lucia in Perugia in Italien gibt es eine Kirche, die der Königin des Friedens geweiht ist. Sie wurde auf Initiative des Pfarrers Don Ignazio Zaganella errichtet. In diesen Tagen war Don Ignazio schon zum 113. Mal  in Medjugorje. In Radio „Mir“ Medjugorje sprach er über seine erste Wallfahrt nach Medjugorje, darüber, wie das Leben sich in seiner Pfarre entfaltet und darüber, was er seine Pfarrangehörigen über Medjugorje sagt.

Objavljeno: 21.08.2015.

„Marianische Gelöbniswallfahrt für die Heimat“ auch über Medjugorje

Der Verband HVIDRA und der Studentenverband SKAC Palma und MAGIS  sowie andere Studentenverbände und Gemeinschaften begannen am 21. Juni  ihre „Marianische Gelöbniswallfahrt für die Heimat“. Die Wallfahrt geht durch alle größeren Marienheiligtümer vom Osten bis in den Süden Kroatiens. Die Wallfahrt führt auch durch Bosnien-Herzegowina und wird dabei auch Medjugorje einschließen.

Objavljeno: 19.08.2015.

Zu Fuß aus der Tschechei nach Medjugorje

Die 35 jährige Gabriela Balaštikova und die 26 jährige Erika Lorenzova kamen nach 28 Tagen zu Fuß aus der Tschechei nach Medjugorje. Das ist ihr erster Aufenthalt  in Medjugorje. Gabriele und Erika sprachen in Radio „Mir“  Medjugorje davon, dass sie täglich 25 bis 30 km zurückgelegt haben. Erika war im vergangenen Jahr ebenfalls zu Fuß in Rom.

Objavljeno: 19.08.2015.

„In Medjugorje erlebe ich Frieden und komme deshalb immer wieder“

Die Geschwister Ljerka Zeljko und Miroslav Marošević aus Vareš waren zur Zeit des Jugendfestivals in Medjugorje. Ljerka lebt in Österreich, aber sie kommt nach Medjugorje schon seit den Anfängen der Erscheinungen. Nach vielen Jahren sind noch die Narben eines Verkehrsunfalls aus dem Jahre 1995 sichtbar, was aber Ljerka nicht davon abhielt, in Dankbarkeit  und im Gebet den Kreuzberg zu erklimmen.

Objavljeno: 18.08.2015.

Die Botschaften der Gottesmutter finden in den ehemaligen Oststaaten Verbreitung

Beim Jugendfestival in Medjugorje berichtete Terezia Gažiova aus  der Slowakei über das Entstehen  und Wirken des Gebetszentrums „Svetlo Marijino“ (Mariens Licht) und über, wie die Botschaft der Gospa in den ehemaligen Sowjetischen Republiken Verbreitung finden. Terezia war 1996 als 27 Jährige beim Jugendfestival in Medjugorje.

Objavljeno: 09.08.2015.

Zum ersten Mal beim Jugendfestival in Medjugorje

Klodian ist aus Albanien, aber er lebt schon seit 15 Jahren in Italien. In Medjugorje ist er das dritte Mal, aber er nimmt heuer zum ersten Mal am Jugendfestival teil, an dem heuer Teilnehmer aus 75 Ländern anwesend waren. Klodian spricht: „Ich wollte einmal das Festival erleben. „Schon bei meinem ersten Aufenthalt in Medjugorje war ich von der Schönheit überwältigt, das hat mich verändert.

Objavljeno: 09.08.2015.

Rijeka beim Jugendfestival

Beim 26. Jugendfestival in Medjugorje begegneten wir auch Jugendlichen aus Rijeka: Ana-Marija Ožanić, die zum zweit Mal beim Festival  ist, Goran Prodarac ist das erste Mal hier und Edi Rota ist zum vierten Mal. Edi sagte er kommt schon seit zehn Jahren nach Medjugorje: „Das erste Mal kam ich ganz zufällig zum Jugendfestival und es hat mir sehr gefallen.

Objavljeno: 07.08.2015.

Immaculée Ilibagiza

Immaculée Ilibagiza war 1994 während des Völkermordes  in Ruanda als Angehörige zum Volksstamm der Tutsi verfolgt. Damals wurden innerhalb hundert Tagen mehr als eine Million Menschen ermordet. Der Großteil ihrer Familie wurde getötet. In Mitten des Holocaust von Ruanda hatte sie Gott entdeckt. Ihre Kindheit verbrachte sie in Kibeh, einem Ort, in dem  die Gottesmutter, wie in Medjugorje, 1981 erschien ist.  Immaculée sagte:

Objavljeno: 07.08.2015.

Aus dem Programm vom letzten Tag des Jugendfestivals in Medjugorje

Das 26. internationale Jugendfestival in Medjugorje stand unter dem Motto:

 „Der  Friede sei mit euch“ und wurde am Mittwoch, dem 5. Juni  beendet. Das Programm am Morgen dieses Tages begann um 9 Uhr mit dem Morgengebet  und wurde mit der Katechese von Pater Marinko Šakota gehalten. (slike)

Objavljeno: 06.08.2015.

Glaubenszeugnis: Das Ehepaar Gianluca und Anna Benedetta Anselmi

Aus dem Nachmittagsprogramm vom Montag, dem 3. August erlesen wir das Bekenntnis des Ehepaares  Gianluca und Anna Benedetta Anselmi aus Verona. Beide sind Professionelle Musiker und Sänger. Anna sagte, dass sie nach zehnjähriger Ehe endlich ein Mädchen erwarten. Sie wollen es Lucy nennen. Etwas war nicht wie es sein sollte.

Objavljeno: 05.08.2015.

Dienstag, 4. August: Programm des Jugendfestivals in Medjugorje

Das Programm vom 26. Jugendfestival in Medjugorje wurde am Dienstag fortgesetzt. Im Vormittagsprogramm führte Pater Stanko Čosič das Morgengebet um 9 Uhr an. Die Katechese handelte von „Gebet und Leben“ die Pater Ljubo Kurtović gehalten hat. Danach folgten Zeugnisse. (fotos) ; (video)

Objavljeno: 05.08.2015.

Teilnehmer über das diesjährige Jugendfestival in Medjugorje

Am Jugendfestival ist auch Schwester Maria Giuliani aus Brasilien. Sie spricht über ihre Eindrücke: „Ich bin zum ersten Mal in Medjugorje und mir gefällt es hier sehr gut. Ich komme aus Brasilien und gehöre der Ordensgemeinschaft der Marianischen Kongregation an. Vor zwei Monaten kam ich nachItalien und dabei wollte ich diese Oase der Jungfrau Maria besuchen.

Objavljeno: 05.08.2015.