Neuigkeiten aus dem Archiv

Medjugorje vereinte sich im Rosenkranzgebet mit Papst Franziskus

Neben Medjugorje haben sich mehrere Wallfahrtstätten aus der ganzen Welt per Liveschaltung mit den Vatikanischen Gärten verbunden. Darunter - um nur einige zu nennen: Lourdes, Fatima, San Giovanni Rotondo, Pompeji, Tschenstochau, die Wallfahrtstätte der Unbefleckten Empfängnis in Washington; vom afrikanischen Kontinent die Wallfahrtsstätte in Nigeria, an der Elfenbeinküste, aus Lateinamerika die Wallfahrtstätte „Unserer Lieben Frau von Guadalupe“ in Mexiko, Chiquinquira in Kolumbien und Luján und Milagro in Argentinien.

 

Objavljeno: 01.06.2020.

Bitte um Unterstützung bei der Übertragung des Gebetsprogramms

Viele von Ihnen haben sich in letzter Zeit bei uns gemeldet, da sie Schwierigkeiten bei der Einzahlung ihres Beitrags (zur Erweiterung der Übertragungskapazität des Abendgebetsprogramms mit Übersetzungen in mehrere Sprachen) auf unsere Konten hatten. Dafür bitten wir um Entschuldigung.

Dazu möchten wir folgendes Problem erwähnen, das für uns mit großen Schwierigkeiten verbunden war: Bei manchen Transaktionen , z.B. wenn die Einzahlung ein paar Euro sind, sind die Kosten , die wir für die Provision bezahlen mussten, deutlich höher, als die Einzahlung selbst. Somit haben Sie und wir nur den Banken geholfen.

Auf Ihren Wunsch hin, hat unser Medienhaus ICMM es nun geschafft, ein PayPal-Konto zu eröffnen und damit dieses Problem zu lösen. Sie können jetzt auch Ihren Mindestbetrag einbezahlen und somit an den Kosten der Produktion, Übersetzung und Übertragung unseres Programms weltweit teilnehmen.

 

 

 

Objavljeno: 26.05.2020.

Interview mit Erzbischof Henryk Hoser, Apostolischer Visitator, Sonderbeauftragter für die Pfarrei Medjugorje

Medjugorje sieht wie eine Wüste aus, in dem Sinne, dass es keine Menschen auf den Straßen gibt oder nur sehr wenige. Es gibt keine Spuren der Anwesenheit von Pilgern und auch die Einwohner von Medjugorje, unsere Pfarrgemeindemitglieder, haben aufgrund der hohen Anforderungen wegen der Gesundheitsvorsorge keinen Zutritt zur Kirche. Dies sind jedoch vereinte Familien mit mehreren Generationen, die immer noch den Brauch haben, gemeinsam zu beten, vor allem den Rosenkranz. Anderseits gibt es die Live-Übertragungen in die ganze Welt, in der für Medjugorje typischen Liturgie: Die Heilige Messe und die Anbetung. Auf diese Weise bleibt die Verbindung zwischen Medjugorje und den Pilgern erhalten, die sich ebenfalls nach diesem Ort sehnen und auf die Zeit warten, in der sie hierher zurückkehren können.

Objavljeno: 19.05.2020.

Heute Abend in den „Nachrichten aus Medjugorje”: Interview mit Erzbischof Henryk Hoser.

Die „Nachrichten aus Medjugorje“ wurden ins Leben gerufen, um in diesen außergewöhnlichen Umständen Medjugorje weltweit den zahlreichen Pilgern, die in diesen Tagen nicht hier her kommen können, näher zu bringen.

Objavljeno: 14.05.2020.

In Medjugorje werden mit dem Volk am Außenaltar die Messen gefeiert.

Die Morgenmessen in Medjugorje finden jeden Tag um 8 Uhr am Außenaltar statt. Am kommenden Sonntag findet die Hl. Messe um 8 Uhr, 11 Uhr und 18 Uhr statt.Vom Pfarramt werden Sie gebeten, die festgelegten Regeln einzuhalten.

„Halten Sie Abstand zueinander. Halten sie bei der Kommunion ebenfalls Abstandund empfangen Sie die Handkommunion“, dies steht unter anderem in den neuen Pfarrankündigungen der Pfarrei Medjugorje.

Objavljeno: 05.05.2020.

Wöchentliches Gebetsprogramm in der Kirche des hl. Jakobus in Medjugorje

Am Samstag nach der Anbetung findet die Katechese des Pfarrers von Medjugorje, Pater Marinko Sakota, statt. Wir erinnern Sie auch daran, dass wir am Donnerstag nach dem Gebetsprogramm über unseren YouTube-Kanal, über Facebook und über unseren Livestream „Nachrichten aus Medjugorje“ bringen werden, die Sie letzten Donnerstag in Erstausstrahlung sehen konnten.

Objavljeno: 27.04.2020.

Ostergrüße des Pfarrers von Medjugorje, Pater Marinko Sakota

Ostergrüße des Pfarrers von Medjugorje, Pater Marinko Sakota: https://www.youtube.com/watch?v=oBnk0lVwRdk

 

Liebe Brüder und Schwestern, Pfarreimitglieder, Pilger, liebe Freunde von Medjugorje, die ihr auf der ganzen Welt mit der Gospa (Muttergottes) verbunden seid, mit dem, was sie uns sagt, die ihr euch Ihr und Ihrem Aufruf zum Frieden und zum Gebet geöffnet habt, von Herzen grüße ich euch alle und möchte ein paar Worte an euchrichten.

 

Die Fastenzeit liegt hinter uns, Ostern steht vor der Tür. Das ist für uns alle ein Ruf zu einem Ostern in uns, dieses Jahr ist dieses Ostern besonders. Gerade in dieser Zeit der Corona-Virus Epidemie, in der wir ohne die Eucharistie, ohne das gemeinsame Gebet, ohne das Sakrament der Beichte geblieben sind, gerade dies ist die Zeit, die Zeit des Schweigens, die Zeit, in der wir uns in uns selbst versenken, die Zeit, in der wir dem Herrn erlauben, uns zu verwandeln.

Objavljeno: 11.04.2020.

DEN FRANZISKANISCHEN PROVINZEN UND KUSTODEN OFM IN EUROPA - UFME BOTSCHAFT DES VORSITZENDEN DER UFME ZU OSTERN 2020

Liebe Brüder Provinzminister und Kustoden,

liebe Franziskanerbrüder Europas,

Brüder und Schwestern,

unsere Union - UFME OFM spricht seit zwei Jahrzehnten über ihr Europa-Projekt. In unseren Provinzen und Kustodien in ganz Europa gibt es in jeder Hinsicht viele Unternehmungen. Und so war es bereits Jahrhunderte vor uns. In der Tat, von Beginn der Gnade an, seitdem das Evangelium zur forma vitae in der brüderlichen Sendung geworden ist. Erinnern wir uns an die franziskanische Vergangenheit Europas. Wie schnell sich Cis und Transmontania zu Lebzeiten unseres seraphischen Vaters zu angesehenen franziskanischen Gemeinschaften entwickelten und Freude und gegenseitige Ermutigung zeigten (vgl. PPr, 6). Ab dem frühen 13. Jahrhundert prägten die bedeutenden Franziskaner Europa mit ihrem Geist, ihrer Arbeit, ihrem Intellekt und ihren bewährten und reinen Worten zum Nutzen und Aufbau des Volkes (vgl. PPr, 9). Die Brüder erkannten sofort die außergewöhnliche Liebe von Franziskus zu den "geschriebenen göttlichen Worten", und aus dieser Liebe entstanden viele berühmte Universitäten in ganz Europa, benannt nach Namen wie Alexander Haleski, Bonaventura von Bagnoregi, Pietro di Giovanni Olivi, Duns Scot, William Ockham und so vielen anderen.

Objavljeno: 11.04.2020.

DER HERR IST WAHRHAFT AUFERSTANDEN, ALLELUJA!

 

„Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.“

(Johannes 20,21)

 

Allen Pfarrgemeindemitgliedern, Pilgern, Freunden, Wohltätern und allen Menschen guten willens:

Frohe und gesegnete Ostern!

Der Pfarrer und die Franziskaner

 

Ostergrüße des Pfarrers von Medjugorje, Pater Marinko Sakota: https://www.youtube.com/watch?v=oBnk0lVwRdk

Objavljeno: 11.04.2020.

Ostergrüße von Mons. Henryk Hoser, Apostolischer Visitator

Liebe Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen,

liebe Pilger und Pfarrgemeindemitglieder der Pfarrei Medjugorje,

Brüder und Schwestern,

das soziale Leben scheint in der ganzen Welt stehen geblieben zu sein. Wir durchleben eine schmerzhafte und unwirkliche Zeit, in der wir durch viele Veränderungen der Lebensgewohnheiten, normale Begegnungen und das Zusammensein, sowie die liturgischen Feierlichkeiten aufgeben mussten. Das schmerzhafteste ist sicherlich, das "eucharistische Fasten", ein Opfer, das von uns aus Liebe gegenüber dem anderen verlangt wird.

In diese Szene passt mehr oder weniger das heutige Bild von Medjugorje. Eingetaucht in Friede und irgendwie unheimliche Stille, mit völlig verlassenen Pilgerwegen, mit leeren Unterkünften und einer Kirche mit geschlossener Tür.

Objavljeno: 11.04.2020.

Botschaft des Papstes, vom Petersplatz, im Vatikan am 27. März 2020

»Warum habt ihr solche Angst? Habt ihr noch keinen Glauben?« Liebe Brüder und Schwestern, von diesem Ort aus, der vom felsenfesten Glauben Petri erzählt, möchte ich heute Abend euch alle dem Herrn anvertrauen und die Muttergottes um ihre Fürsprache bitten, die das Heil ihres Volkes und der Meerstern auf stürmischer See ist. Von diesen Kolonnaden aus, die Rom und die Welt umarmen, komme der Segen Gottes wie eine tröstende Umarmung auf euch herab. Herr, segne die Welt, schenke Gesundheit den Körpern und den Herzen Trost. Du möchtest, dass wir keine Angst haben; doch unser Glaube ist schwach und wir fürchten uns. Du aber, Herr, überlass uns nicht den Stürmen.

Objavljeno: 27.03.2020.

Ansprache des Pfarrers von Medjugorje, P. Marinko Šakota

Gelobt seien Jesus und Maria!

Liebe Freunde von Medjugorje, liebe Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt, ihr, die ihr durch die Spiritualität, die unsere himmlische Mutter Maria, die Königin des Friedens, hierher gebracht hat, mit Medjugorje verbunden seid - ich grüße Sie herzlich und möchte Ihnen ein paar Worte sagen.

...

https://www.youtube.com/watch?v=J3QCxppDUyg

Objavljeno: 19.03.2020.

Mirjana Soldo hatte am 18. März 2020 die jährliche Erscheinung

Die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo hatte vom 24. Juni 1981 bis zum 25. Dezember 1982 tägliche Erscheinungen. Während der letzten täglichen Erscheinung sagte ihr die Muttergottes, als sie ihr das 10. Geheimnis anvertraute, dass sie ihr einmal jährlich, und zwar am 18. März, erscheinen wird. So war es während all dieser Jahre und so auch in diesem Jahr.  Die Erscheinung begann um 13:41   und dauerte bis 13:47.

Objavljeno: 18.03.2020.

In Gebetsgemeinschaft per Live-Stream

Gemäß den Anweisungen und Bestimmungen der Bischofskonferenz von Bosnien und Herzegowina, sich an die Regeln für öffentliche Versammlungen zu halten wird bis auf weiteres Empfohlen, wo das möglich ist die Feiern der Eucharistie im freien abzuhalten. Das Abendgebetsprogramm wir ab dem 17.März am Außenaltar der Kirche des Hl. Jakobus stattfinden.

Wir möchten sie noch einmal daran erinnern, dass Sie das Abendgebetsprogramm auch direkt per Internet live Übertragung unter http://www.medjugorje.hr/live-streaming/ sehen können, und wir rufen Sie auf auch andere einzuladen, um in Gemeinschaft mit Christus für die ganze Welt zu beten.

Lasset uns beten und uns der Fürsprache der Königin des Friedens empfehlen, und in diesen herausfordernden Zeiten bewahren wir den Glauben und die Besonnenheit für jeden Gläubigen.

Objavljeno: 17.03.2020.