Neuigkeiten aus dem Archiv

Zeugnis des Ehepaares Majer

Katica und Franjo Majer aus der Pfarre zum Hl. Geist in Jarun haben zum ersten Mal am Eheseminar vom 12. bis 15. Juli 2015 in Medjugorje  teilgenommen. Frau Majer sagte, sie sei 1983 als junges Mädchen zum ersten Mal in  Medjugorje gewesen: „Ich war mir nicht sicher, glaube ich oder nicht, dennoch kam ich mit einer Freundin. Ich fühle, dass sich nach der Beichte  in Medjugorje an mir etwas verändert hat, mein Glaube wurde wiederbelebt.

Objavljeno: 15.07.2015.

Pater Mathew Brackett: „Medjugorje ist ein herrlicher Ort für eine geistliche Erneuerung

Pater Mathew Brakett ist aus Boston (USA),  gegenwärtig arbeitet und studiert er in Rom. Er kommt aus einer kinderreichen Familie, er ist das zehnte von dreizehn Kindern. Er sagt, dass fünf seiner Brüder und eine Schwester einen geistliche Berufung haben, zwei Brüder sind Priester, zwei Brüder Ordensangehörige und eine Schwester ist eine Ordensfrau, die anderen haben ein Leben in der Familie entschieden. 

Objavljeno: 14.07.2015.

Die Eheleute Vlatka und Vukoja Duško: „Unser Leben ist mit Medjugorje verbunden.“

Die beiden Eheleute Vlatka und  Duško Vukoja leben in der Zug in der Schweiz. Sie sind schon 32 Jahre verheiratet und haben vier Kinder. Das erste Mal nehmen sie am Seminar für Eheleute vom 12. bis 15. Juli in Medjugorje teil. Vlatka sagt, sie seien auf Urlaub und nützen die Zeit zur Teilnahme am Seminar:

Objavljeno: 13.07.2015.

Das Ehepaar Šarčević: „Wir sind vom Seminar für Eheleute in Medjugorje begeistert.“

Šimo  (Simon) und Nada Šarčević kamen aus Kroatien nach Medjugorje, um am 16. internationalen Seminar für Ehepaare teilzunehmen. Sie sind schon seit 36 Jahren verheiratet. Das ist ihre dritte Teilnahme am Seminar und sie sagen; „Schon beim ersten Mal wurden wir von Kraft und Liebe erfüllt. Darum wollen wir jedes Jahr am Seminar teilnehmen. Wir sind von den Begegnungen begeistert. Wir erwarten in Freude den Juli um nach Medjugorje zu kommen.

Objavljeno: 13.07.2015.

16. internationales Seminar für Ehepaare

Das 16. internationale Seminar für Ehepaare hat am Sonntag, dem 12. Juli in Medjugorje begonnen. Das Thema lautet: „Ehe und Familie-  ein Beginn einer besseren Welt in der Schule der Gospa begonnen. Nach den Eintragungen der Teilnehmer sind etwa 70 Ehepaare anwesend: aus der Slowakei,  Ukraine, USA, Frankreich, Italien, Kroatien und BiH.  Nach der Eintragung war ein Einführung und ab 18 Uhr nahmen die Teilnehmer am abendlichen liturgischen Gebetsprogramm der Pfarre teil.

Objavljeno: 13.07.2015.

Das Seminar für Priester in Medjugorje ist beendet

Das zwanzigste internationale Seminar für Priester in Medjugorje wurde am Samstag, dem 11. Juli 2015 beendet. 400 Teilnehmer aus zwanzig Ländern waren anwesend. Den Abschlussgottesdienst hat Pater Ivan-Ike als Hauptzelebrant mit 311 Priestern gefeiert. Pater Mandurić  war auch der Vortragende des diesjährigen Seminars.

Objavljeno: 12.07.2015.

16. INTERNATIONALES SEMINAR FÜR EHEPAARE

Das 16. internationale Seminar für Ehepaare findet in
Međugorje vom 12. bis 15. Juli 2015 statt.
"Ehe und Familie - der Beginn einer besseren Welt"
In der Schule der Muttergottes
Programm:
 

Objavljeno: 10.07.2015.

Pater Ante Vukušić: „In Medjugorje erlebt man die katholische Kirche in ihrer Fülle“

Pater Ante Vukušić, Mitglied des Franziskanerordens der Provinz zum Allerheiligsten Erlösers in Split, Pfarrer der Pfarre zur Gottesmutter des Heiles in Dubrava – Šibenik, nahm schon öfters am Seminar für Priester in Medjugorje teil. Er sagt, dass man in Medjugorje die katholische Kirche in ihrer Fülle erleben kann:

Objavljeno: 10.07.2015.

Begenungen in Medjugorje

Die Berichterstatter von Radio MIR Medjugorje haben mit vielen Teilnehmern am 20. internationalen Seminar für Priester gesprochen. Beim Seminar, viel mehr an den Exerzitien sind an die 400  Priester als Teilnehmer. Sie sind begeistert von alldem, was sich in Medjugorje ereignet und sie wollen wieder kommen. Einer der Teilnehmer ist auch Pater Ignaz Domej aus Österreich. Er war 1983 zum ersten Mal in Medjugorje, von da an hat sich sein Leben völlig verändert. In Medjugorje bekam er auch seine Berufung zum Priester und Ordensmann:

Objavljeno: 09.07.2015.

Pater Ivan-Ike Mandurić spricht über das Seminar für Priester in Medjugorje

Vom 06. bis 11. Juli findet in Medjugorje das internationale Seminar für Priester in Medjugorje statt. Das Thema dieser Begegnung lautet: „Der Friede sei mit Euch“ (Jäh.20,21) in der Schule der Gospa. Vortragender ist Pater Ivan-Ike Mandurić, er bestätigte die Wichtigkeit dieses Seminars für Priester:

Objavljeno: 08.07.2015.

Das 20. internationale Seminar für Priester in Medjugorje hat begonnen

Das 2. internationale Seminar für Priester, an dem rund 400 Priester, Diakone und Alumnen aus 20 Ländern hat in Medjugorje  am Montag, dem 06, Juli 2015 mit der abendlichen liturgischen Feier begonnen. Das Seminar dauert bis 11. Juli. Pater Marinko Šakota, der Pfarrer von Medjugorje, war beim feierlichen Abendgottesdienst Hauptzelebrant. In seiner Predigt äußerte er:

Objavljeno: 07.07.2015.

Marianische Gelöbniswallfahrt für die Heimat

Der Verband HVIDRA und der Studentenverband SKAC Palma und  MAGIS sowie auch andere Gemeinschaften von Studenten begannen ihre (erste) Gelöbniswallfahrt  unter der Devise „Marianisches Gelöbnis für die Heimat“. Diese Wallfahrt wird , ausgehend von der Stadt Gunja 70 Tagelang dauern und eine Strecke von 1.500 km umfassen. Die  Idee zu dieser Pilgerfußwallfahrt wurde vor einigen Jahren erwogen.

Objavljeno: 06.07.2015.

DAS 20. INTERNATIONALE SEMINAR FÜR PRIESTER

20. internationale Exerzitien  für Priester finden in Medjugorje
vom 6. bis zum  11. Juli 2015 statt.
Thema: "Friede sei mit euch!"( Joh 20, 21 )
 « In der Schule der Muttergottes“
 
 

Objavljeno: 02.07.2015.

Statistik für Juni 2015

Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen  213 000

Anzahl der Priester in Konzelebration  4251  (141 täglich im Durchschnitt)

Objavljeno: 01.07.2015.

Pilgererfahrungen in Medjugorje

Während der vergangenen Tage schilderten uns zahlreiche Pilger  ihre Erfahrungen in Medjugorje. Vor der Kirche in Medjugorje begegneten wir einer Gruppe von 27 Fußwallfahrern aus Rama. Ihre Wallfahrt dauerte drei Tage. Jeder hatte sein eigenen Probleme , Motive und Wünsche mitgebracht, um der Gottesmutter in demütigem und inständigem  Gebet für alle erwiesenen Gnaden zu danken.

Objavljeno: 28.06.2015.