Neuigkeiten aus dem Archiv

Statistik für Juli 2014

Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen  166 700

Anzahl der Priester in Konzelebration  5349 (172 täglich im Durchschnitt)

Objavljeno: 01.08.2014.

Mit Fahrrädern nach medjugorje zum 25. intern. Jugendfestival

Zwei junge Freunde, Mato Topić und Matej aus Čepin bei Osijeg (Esseg) kamen am 30. Juli zum 25. intern. Jugendfestival in Medjugorje an. In acht Tagen bewältigten sie einen Weg von  mehr als 800 km.  Mato berichtet, dass die Idee zum ersten Mal aufkam, als er von seinem Freunden erfuhr, dass sie vor zwei Jahren mit den Fahrrädern nach Medjugorje zum Jugendfestival fuhren. „Zunächst wollte ich allein fahren, da hat mir Mateo vorgeschlagen, gemeinsam zu fahren.. Wir fuhren am 22. Juli ab. Es gab schwere Momente, aber Gott sei Dank, es ist uns gelungen hier anzukommen. Ich war auch im Vorjahr beim Jugendfestin Medjugorje. Am meisten beeindruckte mich der Gebetsgeist, so viele Jugendliche an einem Ort und die Liebe zu Gott, die uns alle vereint, ohne Unterschied, woher wir kamen“- sagte der 19 jährige Mato, der nicht zum ersten Mal Medjugorje besucht.

Objavljeno: 31.07.2014.

Das 25. internationale Gebetsreffen der Jugend hat begonnen.

Medjugorje steht in diesen Tagen im Zeichen der Jugend – Zum 25. internationalen Gebetstreffen der Jugend, das unter dem Motto „Siehe, deine Mutter“ veranstaltet wird, kamen  Jugendliche aus der ganzen Welt zusammen. Am Freitag Morgen besuchten sie den Erscheinungsberg wo ein Morgengebet gesprochen wurde, das von Pater Marinko Šakota, dem Pfarrer von Medjugorje vorgebetet wurde. Das Festival begann am Donnerstag, dem 31. Juli um 18 Uhr mit dem Rosenkranzgebet am Außenaltar, das Pater Dragan Bolčić vorgebetet hat. Der Eröffnungsgottesdienst begann um 19 Uhr, den  der Provinzial der Provinz der Franziskaner in der Herzegowina  Miljenko Šteko gemeinsam mit 335 Priestern gefeiert hat.  (fotos)

Objavljeno: 31.07.2014.

Alles ist bereit für das 25. internationale Jugendfestival

In Medjugorje gehen die letzten Vorbereitungen für das 25. internationale Jugendfestival zügig voran. An diesem1990 von Pater Slavko Barbarić gegründeten  internationalen Gebetstreffen, nehmen mittlerweile Jugendliche aus der ganzen Welt daran teil. Am Anfang waren einige hundert Jugendliche, zwei Gitarrenspieler und einige wenige Sänger dabei. Alles wurde im Grünen Zelt veranstaltet. Jährlich nahm die Zahl  der Teilnehmer zu und so übertraf die Zahl dieser Veranstaltung bald alle Versammlungen in Medjugorje. Das Festival ist gekennzeichnet von Gebet, Gesang, Vorträgen und Zeugnissen.

Objavljeno: 30.07.2014.

25. INTERNATIONALES GEBETSTREFFEN DER JUGEND

25. INTERNATIONALES

JUGENDFESTIVAL

Medjugorje, 31. 07. - 6. 8. 2014.

SIEHE DEINE MUTTER

 

Donnerstag, 31. 7. 2014.

18.00    - Rosenkranz

19.00    - Feierliche Eröffnung des Festivals, Hl. Messe

21.00    - Anbetung des Allerheiligsten: Wie der Ton in der Hand des Töpfers, so seid ihr in meiner Hand (Jr, 18, 6)

Objavljeno: 30.07.2014.

Zu Fuß aus Zagreb nach Medjugorje

Dem Ruf der Gottesmutter der „Königin des Friedens“ in Medjugorje zu folgen haben sich  schon Millionen von Pilgern aus der ganzen Welt entschlossen. Zeugnisse zahlreicher Pilger können sie auf unserer Homepage lesen. Diese Pilger sprechen von einer Veränderung in ihrem Leben., von großer Dankbarkeit zur Königin des Friedens für erhaltene Gnaden und Beginn eines neuen Weges mit Christus. Marijo Jerković und Matej Lovrić, die unlängst als Pilger zu Fuß aus Zagreb nach  Medjugorje kamen, teilten uns ihr Zeugnis mit.

Objavljeno: 29.07.2014.

Primizfeier von Pater Goran Azinović

Pater Goran Azinović  feierte am Sonntag, dem 27, Juli um 11 Uhr in der Pfarrkirche zum hl. Jakobus in Medjugorje sein erstes hl. Messopfer. Er wurde am Festtag der hl. Aposteln Petrus und Paulus in der Kathedrale zu Mosta zum Priester geweiht. Die Primizpredigt hielt Pater Branko Radoš, ehemaliger Pfarrer von Medjugorje, zurzeit ist er Seelsorger für Kroaten in Luzern. Er erwähnte darin, dass Pater Goran diese weltbekannte Pfarre  und das gesamte kroatische Volk vor Gott repräsentiert.

Objavljeno: 28.07.2014.

Pilger aus der Ukraine: „Wir sind gekommen um den Frieden zu beten“

Mitglieder des liturgischen Chores „Hosana“ aus der Ukraine weilten in Medjugorje. Der Chor wurde vor 17 Jahren auf Initiative des damaligen Pfarrers gegründet.. Er sollte mit seinen Gesängen die Messfeier begleiten. Der Chor tritt nebenbei an verschiedenen Festen vornehmlich mit traditioneller Folklore und Volksliedern auf. In  letzter Zeit waren sie auch in Rumänien. Unter ihren ist auch die Vokalinstrumentale Gruppe „Ave Maria“. Die Mitglieder sagten, dass sie in Medjugorje Gottes Liebe erkennen können:

Objavljeno: 27.07.2014.

Feiertag des hl. Jakobus in Medjugorje

Der Tag des hl. Jakobus, Kirchenpatron der Pfarre Medjugorje, wurde am Freitag, dem 25. Juli 2014 feierlich begangen. Hl. Messen in der Pfarrkirche waren um 7, 8 und um 19 Uhr in der Pfarrkirche in kroatischer Sprache. Mittelpunk des Feiertages war die festliche hl. Messe um 11 Uhr, die von Pater Mario Ostojić im Hof der alten Kirche feierlich zelebriert wurde. Die traditionelle Prozession mit der Statue des hl. Jakobus, welche in diesem Jahr Mitglieder der Frama in von Medjugorje trugen, begann  mit den Gesängen der Litanei vor der hl. Messe aus der Pfarrkirche. Die hl. Messe wurde mit den Gesängen eines gemischten Chores „Kraljice mira“  unter der Leitung von Irene Azinović und Mitgliedern des Tamburica Orchesters aus Šurmanci  unter der Leitung des Prof. Davor Markota festlich untermalt. Zum Schluss der hl. Messe bedankte sich Pater Marinko Šakota, der Pfarrer von Medjugorje, vor den anwesenden Pfarrangehörigen und Pilgern bei den Musikgruppen und danach  trat eine Folkloregruppe aus Medjugorje  mit tänzerischen Darbietungen auf.

Objavljeno: 26.07.2014.

Aus Mariens Nazareth nach Mariens Medjugorje

Anfang des Monats Juli begegneten wir Pilgern aus Nazareth in Israel. Zwei von ihnen sprachen als Gäste in Radio Mir Medjugorje, Frau Therese Daoud und der Priester Souhail Khoury.  Pater Souhail sagte,  er vor 12 Jahren zum ersten Mal in Medjugorje war, seither kommt er jährlich mit einer Pilgergruppe hierher: „Ich bin seid 28 Jahren Priester, verheirate, seil ich dem Ostritus der katholischen Kirche angehöre. Mein Pastoralgebiet  befindet sich in Galiläa im Besonderen in Nazareth. Neben den regelmäßigen pastoralen Aktivitäten komme ich seit meinem ersten Aufenthalt  in Medjugorje begannen wir uns auch in Gebetsgruppen  unter dem Namen „Familie Mariens“ zu versammeln. Im laufe dieser 12 Jahre versammeln wir uns einmal im Monat in verschiedenen Dörfern und Orten und in verschiedenen Kirchen.

Objavljeno: 25.07.2014.

Buchpräsentation „Život za druge“ (Ein Leben für andere)

Das Buch  „Život za druge“ von Pater Jozo Vasilj wurde am Mittwoch, dem 23. Juli im Gelben Saal  Johannes Paul II. in Medjugorje  im Rahmen der Vorbereitungen zum Feiertag des hl. Jakobus vorgestellt. Das Buch wurde von Pater Ivan Dugandžić und Pater Filip Sučić aufbereitet. Der Pfarrer von Medjugorje Pater Marinko Šakota sprach die Begrüßungsworte und sagte, er freue sich alle bei dieser Präsentation de Buches von Pater Jozo Anwesenden begrüßen zu dürfen. „Pater Jozo ist eine Perle unserer Pfarre so wie auch der ganzen Welt. Er ist von Neuem  lebendig, denn wir haben das Das Andenken an ihn in Erinnerung gebracht“ – sagte Pater Marinko und im Name der herzegowinischen Provinz der Franziskaner wendete sich der Generalvikar Ivan Ševo an die Anwesenden und sagte, dass viele Jugendliche zu Pater Jozo  kaem.

Objavljeno: 24.07.2014.

Primiz von Pater Goran Azinović

Pater Goran Azinović wird am Sonntag, dem 27. Juli in der Kirche des hl. Apostels Jakobus  zu Medjugorje um 11 Uhr seine erste hl. Messe feiern. Pater Gora ist der Sohn des Sreċko und der Mariela Azinović. Er ist am 28. September 1988 in Konjic geboren. Wegen der  Kriegsereignisse musste die Familie Azinović aus Konjic flüchten und  fand in der Pfarre Medjugorje eine neue Heimat.. Das klassische Gymnasium der Franziskaner besuchte er in Visoki und maturierte auch dort. In Humac trat er 2007 in den Orden der Franziskaner ein, sein theologisches Studium beendete er in Zagreb. Zum Diakon wurde in Čerin geweiht. Sein Diakonatsjahr verbrachte er in Humac, zum Priester wurde er a zu Peter und Paul  in der Kathedrale in Mostar geweiht.

Objavljeno: 23.07.2014.

Beim Seminar waren auch Ehepaare aus Honduras und aus Florida in Medjugorje

Unter den Teilnehmern des Seminars in Medjugorje begegneten wir zwei Ehepaaren, die von sehr weit hergekommen waren: Edith Dantes-Castillo und Jose Dantes Castillo aus Florida  (Miami) und Elio David  und Lourdes Alvarenga aus Honduras. Jose ist zum zweiten Mal beim Seminar, denn es gib sehr viel für die Familie zu lernen. Er wünschte allen, die zu diesem Seminar kommen werden gutes Gelingen. Lourdes und Elio haben zehn Kinder. Sie sind schon zum neunten Mal in Medjugorje, jedoch das erste Mal beim Seminar für Ehepaare: „Als ich am Anfang meinen Mann einlud, mit mir nach Medjugorje zu fahren, sagte er ich sei verrückt. Nun nach all diesen Besuchen ist auch er in Medjugorje ganz verliebt“, sagte Lourdes.

Objavljeno: 16.07.2014.

15. internationales Seminar für Ehepaare in Medjugorje

Am 15. internationalen Seminar für Ehepaare von 13. bis 26, Juli 2014 in Medjugorje nahmen 131 Personen aus 13 Ländern teil. Thema des Seminars war: „Vertrauen in der Ehe und in der Erziehung“ Vortragende war Dr. Jozefina Škarica. Die Vorträge wurden in sieben Sprachen übersetzt. Neben den Vorträgen am Vormittag und am Nachmittag, wurde auch das liturgische Gebetsprogramm in der Kirche (Rosenkranz u. hl. Messe) und das Kreuzweggebet auf den Kreuzberg sowie das Rosenkranzgebet auf den  Erscheinungsberg gebetet. Mit der hl. Messe am Mittwoch, dem 16. Juli wurde das Seminar abgeschlossen. Pater Marinko Šakota war Hauptzelebrant, er war auch der Koordinator des Seminars. Nach der hl. Messe  bekamen die Teilnehmer der Seminars geweihte Rosenkränze mit der Empfehlung, das Leben mit Jesus und Maria fortzusetzen. Unter den Teilnehmern begegneten wir  Krešo und Ivanka Mihekovec aus Čazma, die schon seit 24 Jahren verheiratet sind. Der liebe Gott schenkte ihnen acht Kinder, die noch immer eine Erfüllung fpür sie sind. Sie sind zwar das erste Mal beim Seminar aber nicht zum ersten Mal in Medjugorje: „Das Seminar  gefällt uns sehr gut. Wir sind der Meinung, das viel mehr Paare am Seminar teilnehmen sollten, Dr. Škarica sprach von konkreten Gegebenheiten in der Familie, was wir auch in unsere Ehe zu leben versuchen. Es war für uns sehr schön. (fotos)

Objavljeno: 16.07.2014.

15. INTERNATIONALES SEMINAR FÜR EHEPAARE

Das 15. internationale Seminar für Ehepaare findet in

Međugorje vom 13. bis 16. Juli 2014 statt.

„Das Vertrauen in der Ehe und Erziehung“

Programm:

Sonntag,  13. Juli 2014

15.00 Uhr   Registrierung der Teilnehmer

17.00 Uhr   Einführung in das Seminar

18.00 Uhr   Abendliches Gebetsprogramm in der Kirche

Objavljeno: 13.07.2014.