Neuigkeiten aus dem Archiv

In Medjugorje wurde ein humanitäres Konzert zu Gunsten der Überschwemmungsgebiete abgehalten

Am Montag, dem 2. Juni  organisierte die Pfarre Medjugorje vom Außenaltar der Kirche zum hl. Jakobus in Medjugorje ein Konzert zu Gunsten der Überschwemmungsgebiete in Bosnien, der Herzegowina, Kroatien und in Serbien. Am Konzert wirkten mit der Chor „Kraljice mira“, Jakov Čolo, die Frama Medjugorje, Melind Dumitrescu, David Parkes, der Chor „Prjatelji“. Jela Odak, die Vorsitzende der Vereinigung  der Pilgerleiter in Medjugorje sagte, dass der Initiator dieses Konzertes eigentlich Jakov Čolo war: „Wir organisierten ein einfaches Konzert, mit Liedern zur Gospa um den Menschen in den Überschwemmungsgebieten zu helfen. Wir wollten ihnen auf diese Weise zeigen, dass wir ihnen nahe sind, nicht nur wir aus Medjugorje, sondern auch zahlreiche Pilger, die ein weites Herz haben“. Alle hatten während des Konzertes Gelegenheit, ihre freiwilligen Spenden in die Schachtel einzuwerfen und auf diese Weise dieses humane Projekt zu unterstützen. Die Hilfssammlung wird den Opfern über kirchliche Organisationen übergeben. Pater Marinko Šakota, der Pfarrer von Medjugorje bedankte sich bei allen für ihre Hilfe

Objavljeno: 04.06.2014.

Wissenschaftliches Symposion

Am Samstag, dem 07. Juni 2014 organisieren in der Pfarre zum hl. Jakobus in Medjugorje im Saal des Johannes Paul II. (Gelber Saal) die Theologische Fakultät aus Sarajevo und das Biblische Institut genannt KBF aus Zagreb ein wissenschaftliches Symposion im Rahmen der zehnjährigen Wiederkehr des Todes von Pater Dr.    Ljudevit Rupčić

PROGRAMM

Objavljeno: 03.06.2014.

Statistik für Mai 2014

Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen  204 200

Anzahl der Priester in Konzelebration  3663 (118 täglich im Durchschnitt)

Objavljeno: 01.06.2014.

2. INTERNATIONALES GEISTLICHES SEMINAR FÜR ÄRZTE UND MEDIZINISCHES PERSONAL

 

Thema: Geistliche Erneuerung für Seele und Körper
Das internationale Seminar für Ärzte und medizinisches Personal findet vom  28. bis 31. Mai 2014 in Medjugorje statt.
 
PROGRAMM DES SEMINARS

Objavljeno: 26.05.2014.

AUFRUF

Die Nachrich von den unerhörten Überschwemmungen die Teile von Kroatiens, Bosnien und Serbien getroffen haben ging um die ganze Welt. Darum fragen Pilger immer wieder, ob auch in Medjugorje Schäden entstanden sind und in welcher Weise man den Betroffenenhelfen könne. Medjugorje  ist von den betroffenen Gegenden weit entfernt, möchte aber gerne den Betroffenen dieser großen Naturkatastrophe nahe sein. Darum rufen wir alle Pilger und Menschen guten Willens, sowie alle  Freunde von Medjugorje auf, je nach Möglichkeit zu helfen. Das ist über unseren  humanitären Verein: „Mir Medjugorje“ – Mutterdorf  möglich, der schon während des Krieges ihre Hilfen dirigiert hat.
Senden sie ihre Hilfen

Hypo Alpe-Adria Bank d.d. Mostar
Kneza Branimirastr. 2b
KM: 3016013 0000884555
IBAN: BA393060203729765924
SWIFT: HAABBA22

Kontakt:
Međugorje Mir - Majcino selo
Bijakovići
88266 Međugorje
Bosna i Hercegovina
Tel: +387-36-651-704
Faks: +387-36-650-670E-mail: medjugorje.caritas@tel.net.ba
http://www.mothersvillage.org

Objavljeno: 20.05.2014.

Feier der Erstkommunion

Nach Beendigung des Religionsunterrichtes  für die Kinder auf die hl. Kommunion fand  am Sonntag, dem 18 Mai 2014 in der Pfarrkirche zu Medjugorje  die Feier der Erstkommunion statt. In der Pfarrkirchen waren 55 Erstkommunikanten. Die feierliche hl. Messe zelebrierte  Pater Stanko Ćosić und der Kinderchor  „Golubići mira“ verschönerte die Feier mit seinen Gesängen. Pater Stanko hat in seiner Prdeigt den Kindern gasgt, was für ein wichtiger Tag sas in ihrem Leben ist, denn sie können an der hl. Kommunion teilnehmen  und Jesus empfangen:  Lernt Jesus kennen und je mehr ihr  Jesus kennenlernt, werdet ihr Gott erkennen. Je mehr ihr Jesus kennenlernt, werdet ihr auch eure persönlich Schönheit entdecken. Wie die Blumen, die sich der Sonne öffnen, so werden auch eure Herzen erblühen. Ihr Eltern, seid euren Kindern ein Vorbild.“

Objavljeno: 19.05.2014.

Heilige Firmung in Medjugorje

Am Samstag, dem 17. Mai 2014 fand in der Pfarrkiche zum hl. Jakobus in Medjugorje die hl. Firmung statt. 79 Firmlingen empfingen  das Sakrament der hl. Firmung bei dem die Getauften mit dem  Geschenk des Hl. Geistes ausgestattet werden und somit volle Mitglieder der Kirche sind.  Der Ortsbischof Msrg. Ratko Perić spendete während der hl. Messe um 10 Uhr den Kandidaten das Sakrament der hl. Firmung. Der große Chor der Pfarre Medjugorje umrahmte mit seinen Gesängen diese Feier. Am Tag zuvor, also am 16. Mai waren die Firmkandidaten und deren Firmpate und deren Eltern bei der hl. Beichte.

Objavljeno: 18.05.2014.

Ein Ehepaar aus Rom: “In Medjugorje fühlt man den inneren Frieden“

Das Ehepaar Sergio und Ida kommt aus Rom. Sie sind zum ersten Mal in Medjugorje und sie sind sehr dankbar, dass ihr Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Sie sprachen davon, dass das für sie eine wunderbare Erfahrung ist. Sergio betonte noch:

Objavljeno: 14.05.2014.

Zum zweiten Mal in Medjugorje

Neben den Pilgern aus mehreren Ländern der Welt haben in diesen Tagen die Journalisten von Radio „MIR“  Medjugorje mit Pilgern aus Schottland gesprochen. Unter ihnen war John McKenzie, der diesmal zum zweiten Mal in Medjugorje ist. Jahrelang hat man ihn zu überreden versucht, Medjugorje zu besuchen aber erst im Oktober vergangenen Jahres war er dann hier:

Objavljeno: 07.05.2014.

Peter O“Brien aus Irland: „Ich erlebte tiefe Bekehrung“

In diesen Tagen drängte eine große Schar von Pilgern nach Medjugorje, unter ihnen begegneten wir Peter O“Brien aus Cork in Irland, wo er Rechtswissenschaft studiert. Dies ist seine vierte Reise nach Medjugorje. Er berichtet, wie er zum ersten Mal hierher kam, weil ihm sein priesterlicher Freund die Reise nach Medjugorje bezahlt hatte. „Ich war eine ganze Woche hier, und obwohl ich schon früher von Medjugorje gehört hatte, wusste ich nicht genau, was hier geschieht. Als ich wieder zu Hause war, erlebte ich eine Bekehrung, eine sehr tiefe Bekehrung und seither interessiere ich mich für den Katholizismus, für die hl. Messe, für den Rosenkranz und für die Beichte.

Objavljeno: 05.05.2014.

Medjugorje im Marienmonat Mai

Wir befinden uns im Monat Mai, der in besonderer Weise der Seligen Jungfrau Maria gewidmet ist. Darum sind wir eingeladen, dass wir im Mai umso mehr am abendlichen Gebetsprogramm teilnehmen, am Rosenkranzgebet und an der hl. Messe, um uns auf diese Weise dankbar für Ihre Gunst zu zeigen. Ab 1. Mai wird die Zeit zum Beginn des abendlichen Gebetsprogrammes in Medjugorje geändert. Das Rosenkranzgebet beginnt um 18 Uhr und um 19 Uhr ist die hl. Messe.

Objavljeno: 04.05.2014.

Statistik für April 2014

Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen  160 700

Anzahl der Priester in Konzelebration  2418 (80 täglich im Durchschnitt)

Objavljeno: 01.05.2014.

Sommerprogramm für die Gebetszeiten in Medjugorje

Wie jedes Jahr wir ab Donnerstag, dem 1. Mai die Zeit zum Beginn des abendlichen Gebetsprogrammes geändert. Das Rosenkranzgebet beginnt in der Pfarrkirche um 18 Uhr und die hl. Messe um 19 Uhr. Nach der hl. Messe folgt das normale Gebetsprogramm, abhängig vom Wochentag. Anbetung ist am Dienstag und am Samstag um 22 Uhr und am Donnerstag um 20 Uhr unmittelbar nach der hl. Messe. Die Kreuzwegandacht auf den Kreuzberg ist am Freitag und  das Rosenkranzgebet auf den Erscheinungsberg an Sonntagen jeweils um 14 Uhr.

Objavljeno: 29.04.2014.

Pilgererfahrungen in Medjugorje

In Medjugorje waren am Barmherzigkeitssonntag, dem 27. April 2014 Pilger aus Kroatien, den USA, Irland, Schottland, Italien, Deutschland, Österreich, aus der Schweiz, aus Korea, Slowenien, aus der Slowakei, Ungarn, Frankreich, Kanada, Polen, aus dem Libanon, aus der Ukraine und Spanien. Unter den Pilgern aus Kroatien begegneten wir der 80 jährigen Marija aus Nova Gradiška, die zum 80. In Medjugorje ist. Sie sagt, sie hat in Medjugorje eine große Gnade erlebt: „Jedes Mal, wenn sie von Medjugorje heimkehrt, sagen ihre Angehörigen, dass sie an ihr eine gewisse Ruhe, Liebe und Glück  empfinden. Ohne Gott nichts, mit Gott alles. Wohl dem, der auf Gott vertraut, denn das ist der größte Schatz und die größte Liebe.

Objavljeno: 27.04.2014.

Ostern in Medjugorje

Zahlreiche Pilger waren in diesem Jahr in Medjugorje, die gemeinsam mit den Pfarrangehörigen an der Liturgie der drei Österlichen Tage teilgenommen haben. In diesen Tagen waren Pilger aus Italien, aus den USA, aus Irland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, aus dem Libanon, aus Österreich, Portugal, Argentinien, Spanien, Litauen, England, aus der Slowakei, aus Südkorea und auch aus Kroatien und Bosnien/Herzegowina anwesend. Am Gründonnerstag hat Pater Hrvoje Miletić um 17 Uhr den Rosenkranz vorgebetet. Das feieliche letzte Abendmahl des Hernn zelebrierte Pater Ivan Dugandžić in Konzelebration mit 26 Priestern. Pater Dugandžić hat unter anderem in seiner Predigt erwähnt, dass Jesus in eifachster Umgebung geboren wurde, unter den Armen lebte und blieb bei seinem Tod sogar ohne Bekleidung, begraben wurde er in einem fremden Grab, denn er hatte kein eigenes: (fotos)

Objavljeno: 22.04.2014.