Neuigkeiten aus dem Archiv

Die heiligen drei Tage der Karwoche

Zu den heiligen drei Tagen vor Ostern hatten sich Pilger aus aller Welt in Medjugorje eingefunden. Außer den Pilgern aus den europäischen Ländern, haben noch Pilgergruppen aus Argentinien, Neukaledonien, USA, Korea und Libanon Ostern in Medjugorje gefeiert. (photos)

Objavljeno: 24.03.2008.

Das 19. Internationale Jugendfestival - Mladifest 19 – Medjugorje 2008

Das 19. Internationale Gebetstreffen der Jugendlichen - Mladifest 19 – findet vom 1. bis 6. August 2008 in Medjugorje statt. Das Thema ist: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch herabkommen wird, und ihr werdet meine Zeugen sein“ (Apg 1,8). (Möge der Heilige Geist in der Stille zu euch sprechen, und erlaubt ihm, euch zu bekehren und umzuwandeln“ - Botschaft vom 25. Juli 2006) (Programm in Vorbereitung)

Objavljeno: 20.03.2008.

Palmsonntag – Sonntag des Leidens Christi

Am Palmsonntag beginnt die Karwoche, der Höhepunkt der fastenzeitlichen Vorbereitung auf das Osterfest. Wir betrachten Jesus in seiner übergrossen Liebe, mit der er sagt: „Ich gebe mein Leben hin, um es wieder zu nehmen. Niemand entreißt es mir, sondern ich gebe es aus freiem Willen hin. Ich habe die Macht es hinzugeben und die Macht es wieder zu nehmen.“ (Joh. 10, 17-18) (photos)

Objavljeno: 19.03.2008.

EMPFEHLUNG: ANMELDUNGEN DER WALLFAHRTEN UND KONTAKT MIT DEN PILGERLEITERN

Anmeldungen der Wallfahrten vor der Ankunft in Medjugorje sind notwendig, damit das Informationsbüro das Programm organisieren kann, und somit den Pilgern besser dienen kann. Aus diesem Grund bitten wir die Organisatoren, die Ankunft ihrer Gruppen per E-Mail unter der folgenden Adresse: informacije@medjugorje.hr oder per Telefon/Fax an: 00 387 36 651 988 anzusagen.

Wir empfehlen allen Organisatoren, die Dienste der örtlichen Pilgerleiter in Anspruch zu nehmen: http://medjugorjeguides.com.

Alle zusätzlichen Auskünfte, wie den Kontakt mit den Pilgerleitern für ihre Gruppe (für kroatisch, englisch, deutsch, französisch, italienisch, spanisch, polnisch, tschechisch und slowakisch) können sie im Informationsbüro bekommen, an der folgenden Adresse: informacije@medjugorje.hr oder per Telefon/Fax an: 00 387 36 651 988.

Objavljeno: 18.03.2008.

Mirjana Soldo hatte am 18. März 2008 die jährliche Erscheinung

Die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo hatte vom 24. Juni 1981 bis zum 25. Dezember 1982 tägliche Erscheinungen. Während der letzten täglichen Erscheinung sagte ihr die Muttergottes, als sie ihr das 10. Geheimnis anvertraute, dass sie ihr einmal jährlich, und zwar am 18. März, erscheinen wird. So war es während all dieser Jahre und so auch in diesem Jahr.

Mehrere Tausend Pilger versammelten sich zum Rosenkranz in der Gemeinschaft "Cenacolo". Die Erscheinung begann um 14:01   und dauerte bis 14:08.

Objavljeno: 18.03.2008.

15. internationale Begegnung der Pilgerleiter: „Hoffen auf die Vorsehung“

Die 15. internationale Begegnung der mit Medjugorje verbundenen Friedenszentren, Gebets- und karitativen Gruppen fand vom 2. bis 6. März 2008 in Medjugorje statt. 125 Pilgerleiter und Organisatoren aus 15 Ländern haben daran teilgenommen. Das ganze Programm wurde simultan in die englische, französische, deutsche, italienische und polnische Sprache übersetzt. Das Thema der Begegnung lautete: „Hoffen auf die Vorsehung“ (Matth. 6,26 – 34)

Objavljeno: 07.03.2008.

Ankündigung und Einladung:   II. Marathon für Frieden

Am 17. 05. 2008 findet in Medjugorje der II. Marathon für Frieden statt, der von der christlichen Gemeinschaft „Kup – Karmel“ veranstaltet wird. Der Friedensmarsch beginnt um 9.00 Uhr morgens mit der Wegstrecke Grude – Ljubuski - Medjugorje (42.195 m).

Objavljeno: 06.03.2008.

Statistik für Jänner und Februar 2008

Jänner 2008:

             Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen:     42.500

             Anzahl der Priester in Konzelebration:  891    ( 28 im Durchschnitt täglich)

 

Februar 2008:

             Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen     30.000

             Anzahl der Priester in Konzelebration:  686     ( 23 im Durchschnitt täglich)

Objavljeno: 01.03.2008.

Ehemalige „Miss world“ auf Pilgerfahrt in Medjugorje

Zur Pilgerfahrt nach Medjugorje kam Mariasela Alvarez aus der Dominikanischen Republik, „Miss world“ im Jahr 1982. Traditionsgemäß hat sie als Kind alle Sakramente empfangen. Vor sechs Jahren begann sie dann den Glauben in der Fülle zu leben.

Objavljeno: 29.02.2008.

Beauftragte der Amerikanischen Botschaft in Sarajevo begegnet ihren Landsleuten in Medjugorje

Cynthia Plath, Beauftragte der Konsulatsabteilung der Amerikanischen Botschaft in Sarajevo, besuchte am 14.02.08  Medjugorje.

Vor dem Pfarrhof erwartete sie P. Svetozar Kraljevic, der auch eine Begegnung mit amerikanischen Bürgern, die zur Zeit in Medjugorje weilen und mit Pilgerleitern, die amerikanische Pilger in Medjugorje begleiten, organisiert hatte.

Objavljeno: 15.02.2008.

Gespräch: Pater Livio Fanzaga – Radio Maria Italien

Das Christentum ist primär eine persönliche Beziehung zu Gott, erst dann eine Doktrin

Pater Livio Fanzaga ist Ordenspriester,  Piarist und Mitglied der Kongregation, die im 17. Jahrhundert vom hl. Josef  Kalasanz (1557 – 1648) gegründet wurde. Dieser Orden widmet sich dem Apostolat für Jugend- und Kindererziehung, besonders unter den Armen.

Objavljeno: 14.02.2008.

150. Jahrestag der Erscheinungen der Gottesmutter in Lourdes

Am Montag, dem 11. Februar 2008, feierte man in der Kirche zum hl. Jakobus den Jahrestag der Erscheinungen der Gottesmutter in Lourdes.

Am 11. Februar 1858 erschien in Lourdes in Südfrankreich die Selige Jungfrau Maria Bernadette Soubirous und stellte sich als „Unbefleckte Empfängnis“ vor. Die Gottesmutter erschien insgesamt achtzehn mal. Ihren Namen nannte sie am 25. März bei der 16. Erscheinung. Sie nannte ihn in der ortsüblichen Mundart, in der sie auch sonst mit Bernadette sprach: “Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“. Nach dem Ende der Erscheinung wiederholte die Seherin diesen unbekannten Ausdruck oft, damit sie ihn nicht vergisst. Sie wusste nicht, dass 1854, also vier Jahre zuvor, Papst Pius IX. das Dogma von der Unbefleckten Empfängnis der Seligen Jungfrau Maria nach langjährigen Diskussionen verkündet hatte… Msrg. Laurence, der damalige Bischof von Lourdes, hat am 18. März 1862, vier Jahre nach dem Ende der Erscheinungen diese als echt anerkannt.

Objavljeno: 11.02.2008.

Festtag des Seligen Alojzije, Kardinal Stepinac - Gedenktag des Märtyrertodes der Franziskaner, die mit Medjugorje in Verbindung stehen

Am 10. Februar, dem Festtag des Seligen Alojzije, Kardinal Stepinac, gedenkt man in Medjugorje auch jener Franziskaner, die aus Medjugorje stammen oder dort in der Pfarre pastorale Tätigkeiten ausübten und als Märtyrer starben.

Während des Zweiten Weltkrieges oder unmittelbar danach starben durch die Hand von Partisanen und durch kommunistische Machthaber 66 Franziskaner aus der Herzegowina. Zehn von ihnen sind in gewisser Weise mit Medjugorje verbunden; entweder sind sie in Medjugorje geboren oder sie waren in Medjugorje Seelsorger.  Das sind: Pater Jozo Bencun, Pater Marko Dragicevic (sen.), Pater Mariofil Sivric, Pater Grgo Vasilj, Pater Jenko Vasilj, Pater Krizan Galic, Pater Bono Jalavic, Pater Pasko Martinac, Pater Andjelko Nuic und Pater Bernardin Smoljan.

Objavljeno: 10.02.2008.

Treffen der Tempelritter von Kroatien und Slowenien

Während des letzten Wochenendes im Januar 2008 veranstalteten  die Tempelritter Kroatiens und Sloweniens ein gemeinsames Treffen in Medjugorje. Das ist eines der Treffen, die nach der Regel ein bis zweimal im Jahr zur geistlichen Erneuerung veranstaltet werden. Alle Anwärter und alle Tempelritter nehmen daran teil. Dieses Treffen organisierte  die slowenische Delegation mit ihrem Großprior. Kroatien wurde durch Großprior Herrn Krunoslav Matijevic-Klobucar und einigen Tempelrittern repräsentiert,  die auch aktive Teilnehmer am Seminar waren.

Objavljeno: 04.02.2008.

Eine neue Sakristei

Im Januar 2008 begannen die Arbeiten zwischen der Pfarrkirche und dem Außenaltar, weil eine neue Sakristei wegen der großen Anzahl von Priester notwendig geworden ist.

Die jetzige Sakristei der Pfarrkirche zum hl. Jakobus wurde 1969 zum normalen Gebrauch einer Pfarre errichtet. Unter dem Außenaltar, der 1989 errichtet wurde, besteht eine etwas größere Sakristei, aber selbst diese ist für heutige Ansprüche schon längst zu klein geworden.

Objavljeno: 25.01.2008.