Neuigkeiten aus dem Archiv

Weihnachtsfeiertage in Medjugorje

Zu den Weihnachtsfeiertagen haben sich auch in diesem Jahr in Medjugorje Gläubige aus der näheren und ferneren Umgebung sowie aus den fernsten Teilen der Welt versammelt.
Man erwartete Weihnachten mit einer Novene auf dem Erscheinungsberg und es wurde als Vorbereitung auch das Sakrament der Beichte angeboten. Täglich um 14 h haben die Pfarrangehörigen und die Pilger, die in diesem Jahr zahlreicher als sonst waren, auf dem Erscheinungsberg den Rosenkranz gebetet und ab 17 h haben die Priester den Gläubigen in den Beichtstühlen das Sakrament der Versöhnung mit Gott ermöglicht. Viele Gläubige wollen zur Weihnachtszeit besonders in Medjugorje zur Beichte gehen, sodass viele Franziskanerpatres aus der ganzen Provinz Herzwgowina  zur Beichtaushilfe in diese Pfarre kamen. Aber auch viele Pilgerpriester haben Beichte gehört. In der Pfarre wurden auch die Rorate-Messen gefeiert. (photos)

Objavljeno: 29.12.2006.

Haus des Gebetes “Domus Pacis” – Jahresbericht

Seminare im Fasten, in Gebet und im Stillschweigen

 

Sprache                       Anzahl d. Seminare     Teilnehmer

Kroatisch                     4 Seminare                      150

Polnisch                       3 Seminare                        88

Französisch                 3 Seminare                       88

Italienisch                   3 Seminare                      111

Deutsch                      3 Seminare                        61

Litauisch                     2 Seminare                        99

Tschechisch                1 Seminar                          47

Ukrainisch                   1 Seminar                          43

Russisch                     1 Seminar                          40

Slowakisch                 1 Seminar                           48

Englisch                     1 Seminar                           33

Ungarisch                  1 Seminar                           20

Insgesamt         24 Seminare                    828  Teilnehmer

Objavljeno: 28.12.2006.

JÄHRLICHE ERSCHEINUNG VON JAKOV COLO AM 25. DEZEMBER 2006

Bei der letzten täglichen Erscheinung am 12. September 1998 sagte die Muttergottes zu Jakov Colo, dass er einmal im Jahr am 25. Dezember, an Weihnachten eine Erscheinung haben werde. So war es auch dieses Jahr. Die Muttergottes kam mit dem Jesuskind im Arm. Die Erscheinung begann um 15.23 Uhr und dauerte 6 Minuten.

Objavljeno: 25.12.2006.

Franz Gollowitsch –   400 organisierte Pilgerfahrten nach Medjugorje

Am Feiertag der Unbefleckten Empfängnis der seligen Jungfrau Maria kam Franz Gollowitsch mit seinen Pilgern aus Österreich zum 400. Mal nach Medjugorje. Seit seiner ersten Pilgerfahrt, die er am 08.07.1985 unternommen hatte, hat Franz Gollowitsch bis zum 08.12.2006 21 Jahre hindurch Pilgergruppen persönlich begleitet. Während des Krieges hat er nicht nur Pilgergruppen begleitet, sondern auch humanitäre Hilfe geleistet.

Objavljeno: 08.12.2006.

Sechster Gedenktag des Todes von Pater Slavko Barbaric

Am Freitag, dem 24. 11. 2006, haben die Pfarrangehörigen von Medjugorje und die Pilger im Gedenken an den Todestag von Pater Slavko Barbaric verbracht. Am Nachmittag um 14 Uhr wurde der Kreuzweg auf den Kreuzberg gebetet und nach dem Abendgottesdienst wurde  die Kreuzverehrung vor dem Kreuz in der Pfarrkirche abgehalten.

Objavljeno: 27.11.2006.

Zeugnis von Harry J. Flynn, Erzbischof von St. Paul- Minneapolis USA:

( Dieses Zeugnis wurde in „The Catholic Spirit“, der Zeitschrift der Erzdiözese St. Paul – Minneapolis sowie  auch im Internet auf http://www.spiritdaily.org veröffentlicht)

 

        Vor einigen Jahren, als ich noch Bischof von Louisiana war, ich glaube es war im Jahre 1988, war ich auf meinem ersten „Ad Limina“ Besuch beim Heiligen Vater Johannes Paul II. in Rom.

        Mit mir waren auch noch andere Bischöfe aus Louisiana und wie es Johannes Paul II. zu tun pflegte, waren wir bei ihm zum Mittagessen eingeladen. Mit ihm waren wir unser acht Personen am Tisch.

        Es wurde eine Suppe angeboten. Bischof Stanley Ott aus Baton Rouge, Louisiana, der inzwischen schon verstorben ist, fragte den Heiligen Vater: „Heiliger Vater, was halten Sie von  Medjugorje?“

        Der Heilige Vater aß seine Suppe weiter und sprach: „Medjugorje? Medjugorje? Medjugorje? In Medjugorje ereignen sich nur gute Dinge. Dort beten die Leute. Sie gehen zur Beichte. Sie beten Jesus in der hl. Eucharistie an und sie bekehren sich zu Gott. Es scheint, dass sich in Medjugorje nur gute Sachen ereignen.“

         Damit war dieses Gespräch beendet und wir besprachen andere Themen. Allerdings erinnere ich mich noch sehr genau an die geschickte und behutsame Antwort unseres Heiligen Vaters.

Objavljeno: 20.11.2006.

Die vierzehnte internationale Begegnung der Leiter

Die vierzehnte internationale Begegnung der Leiter der mit Medjugorje verbundenen Friedenszentren, Gebets- und karitativen Gruppen findet vom 4. bis 8. März 2007 in Medjugorje statt.

Thema der Begegnung ist: „Wenn ihr standhaft bleibt, werdet ihr das Leben gewinnen“. (Lk 21,19) (Programm und Anmeldungen)

Objavljeno: 16.11.2006.

Das zwölfte internationale Seminar für Priester

Das zwölfte internationale Seminar für Priester findet vom 2. bis 7. Juli 2007 in Medjugorje statt. Thema des Seminars ist: „Mit Maria - in Erwartung des Heiligen Geistes“.
Vortragender im Seminar ist P. Raniero Cantalamessa, OFMCap.  (Programm und Anmeldungen)

Objavljeno: 16.11.2006.

7. internationales Seminar für Ehepaare in Medjugorje

Vom 1. bis 4. November 2006 wurde in Medjugorje das 7. Seminar für Ehepaare abgehalten. Das Thema war: „Die Familie ist zur Versöhnung und Heiligkeit berufen“ (Ich lade euch ein, liebe Kinder, dass ihr euch zuerst in der Familie versöhnt… möge eure Familie der Ort sein, wo Heiligkeit wächst…“ Auszug aus den Botschaften der Gosoa  25.01.1996, / 24.07.1986)

An diesem Treffen haben 130 Ehepaare aus 14 Ländern teilgenommen: aus Kroatien, aus  Gebieten mit englischer, deutscher, spanischer, slowakischer, russischer, französischer, polnischer und italienischer Sprache.  

Objavljeno: 15.11.2006.

Statistik für September und Oktober 2006

September 2006:

             Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen:    196.000

             Anzahl der konzelebrierenden Priester                     4.062

 Oktober 2006: 

             Anzahl der ausgeteilten hl. Kommunionen     170.000

             Anzahl der konzelebrierenden Priester                     3.677

Objavljeno: 01.11.2006.

Die Simultanübersetzung des Gebetsprogramms in die deutsche Sprache

Für Organisatoren von Pilgerfahrten, Pilgerbegleiter und Pilger

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Abendprogramm bis zum 01.01.2007 ins Deutsche übersetzt wird. Für weitere Informationen und Bedingungen wenden Sie sich bitte an das Informationsbüro der Pfarre per E-Mail informacije@medjugorje.hr oder per Telefon/Fax 00 387 36 651 988, oder an das Deutschsprachige Informationszentrum für Medjugorje: www.medjugorje-info.de, Hermine Bader; Raingasse 5, D-89284 Beuren. Tel. 07302-4081, Fax 07302-4984

Objavljeno: 16.10.2006.

Msrg. Michael Pearse Lacey, Altweihbischof von Toronto (Kanada) auf seiner fünften privaten Pilgerreise in Medjugorje

Vom 11. bis 16. 10. 2006 war Msrg. Pearce Lacey, Altweihbischof von Toronto auf seiner fünften privaten Pilgerreise in Medjugorje. Er kam mit einer Pilgergruppe aus Kanada. Er hat das normale Pilgerprogramm mitgemacht und regelmäßig Beichte gehört. Msrg. Lacey hatte eine Begegnung mit den Patres von Medjugorje und hat für Radio „Mir“ Medjugorje ein Interview gegeben, worin er bestätigte, dass er überzeugt ist, dass hier die Gottesmutter erscheint.

Objavljeno: 16.10.2006.

Msrg. Pavel Maria Hnilica, SJ, ist vestorben

Msrg. Pavel Maria Hnilica, SJ, Titularbischof von Rusada ist am 08.10.2006  in den frühen Morgenstunden in Novi Hrady in Tschechien verstorben. Das Begräbnis fand am 18.10.2006 in Trnava (Slowakei) statt. Msgr. Hnilica wurde am 29.09 1950 zum Priester geweiht und die Bischofweihen erhielt er am 02.01.1951. Zum Titularbischof von Rusada wurde er am 13.05.1964 ernannt.

Objavljeno: 10.10.2006.

Anbetungsstunden in der Vojvodina (Serbien) wie in Medjugorje

In der von Ungarn bewohnten Landgemeinde Male Pijace in der Vojvodina, Pfarre zum hl. Paulus, leben etwa 2000 Einwohner. Jeden Donnerstag findet dort am Abend eine Anbetung vor dem Allerheiligsten statt. Die Gebete und Meditationen werden nach dem Vorbild in Medjugorje gehaten. Diesen Umstand verdankt man „Radio Maria“ aus Novi Sad, das sich dem Programm Radio „Mir“ verpflichtend anschließt. Wenn in Medjugorje keine Übersetzung in Ungarisch möglich ist, wird aus dem Studio in Novi Sad übersetzt.

Der Pfarrer Joszef Szell war anfangs Oktober 2006 mit seinen Pfarrangehörigen auf Pilgerreise in Medjugorje und erzählte uns, wie man in seiner Pfarre für den Frieden betet.

Objavljeno: 09.10.2006.

Msrg. Luigi Bommarito und Msrg. Harry Joseph Flynn amm Rosenkranzfest in Medjugorje.

Am Rosenkranzfest waren zwei Erzbischöfe in Medjugorje.

Msrg. Luigi Bommarito, Erzbischof von Catania (Italien) war vom 05. bis 07.10.2006 mit einer Pilgergruppe aus Italien in Medjugorje. Das war sein zweiter Besuch in Medjugorje.

Msrg. Harry Flynn, Erzbischof der Erzdiözese Saint Paul and Minneapolis (USA) war das erste Mal mit einer Pilgergruppe aus Minnesota (USA) vom 06.bis 08. Oktober 2006 in Medjugorje. (photos)

Objavljeno: 08.10.2006.