Mitteilungen aus dem Archiv

Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin über Međugorje

Im Anschluss an die feierliche Segnung der Großen Halle der Kroatischen Katholischen Universität in Zagreb gab der Staatssekretär des Heiligen Stuhls, Kardinal Pietro Parolin, am Montag, dem 30. Oktober 2017, eine Pressekonferenz, während der er auch bezüglich  Međugorje gefragt wurde. Die kroatische Katholische Nachrichtenagentur (IKA) berichtete von dieser Pressekonferenz:

Objavljeno: 01.11.2017.

PRESSEKONFERENZ MIT ERZBISCHOF HENRYK HOSER IN MEDJUGORJE AM 5. APRIL 2017!

„Seid Träger der Frohen Botschaft“ ist der Aufruf von Erzbischof Henryk Hoser bei der Pressekonferenz am 5. April 2017 in Medjugorje. Bischof Hoser wurde von Papst Franziskus nach Medjugorje gesandt, um sich die pastorale Situation anzusehen und die Bedürfnisse der Pilger zusammenzufassen.

Objavljeno: 05.04.2017.

Predigt von Erzbischof Hoser bei der Abendmesse in Medjugorje am 1 April 2017

Liebe Brüder und Schwestern,

Ich werde dieses Mal auf Französisch sprechen. Entschuldigen Sie mich, leider habe ich noch nicht die schöne kroatische Sprache gelernt.

Objavljeno: 03.04.2017.

Msrg. Hernrik Hoser sprach in der Pfarrkirche zu Medjugorje zu den anwesenden Gläubigen

Anlässlich seiner Ankunft in Medjugorje richtete Msrg. Henrik Hoser folgende Worte an die in der Pfarrkirche von Medjugorje versammelten Gläubigen.

Objavljeno: 30.03.2017.

Der außerordentliche Gesandte des Vatikans ist in Medjugorje eingetroffen

Nach einem Besuch in Sarajevo und in Mostar ist der Abgesandte des Vatikans Msrg. Hernryk Hose in Begleitung des Provinzialates der Franziskaner in der Herzegowina unter der Leitung von Pater Mijlenko Šteko nun auch in Medjugorje eingetroffen.

Objavljeno: 29.03.2017.

INFORMATION DES PROVINZIALATES DER HERZEGOWINISCHEN PROVINZ DER FRANZISKANER BEZÜGLICH DER ERNENNUNG EINES SONDERBAUFTRAGTEN VOM HEILIGEN STUHL FÜR MEDJUGORJE

Heute, am 11.Februar 2017, dem Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes, teilte das Presseamt des Heiligen Stuhls in einer Nachricht mit, dass Papst Franziskus den polnischen Erzbischof von Warschau-Praga, Henryk Hoser SAC, zum Sonderbeauftragten für Medjugorje ernannt hat.

Objavljeno: 11.02.2017.

Vorankündigung: 28. internationales Gebetstreffen der Jugend in Medjugorje

Das 28. internationale Gebetstreffen der Jugend in Medjugorje – genannt Mladifest - Findet voraussichtlich vom 1. bis 6. August 2017 statt. Am Programm stehen Katechesen, Zeugnisse, Liturgiefeiern, Gebet und Anbetung.

Wir erwarten euch, liebe Jugendlichen, in Medjugorje zur 28. internationalen Begegnung 2017 mit der Jugend aus aller Welt. Dieses Jugendfestival hat der verstorbene Pater Slavko Barbarić 1990 in leben gerufen. Damals haben sich einige hundert Jugendliche eingefunden, zwei Gittaristen und einige Sänger. Alles fand im damaligen „Grünen Zelt“ statt. Seither werden die Teilnehmer jährlich mehr und mehr und überragt nun zahlenmäßig alle anderen Veranstaltungen in Medjugorje.

 

Objavljeno: 21.09.2016.

Papst Franziskus eröffnete ein Außergewöhnliches Heiliges Jahr, Jahr der Barmherigkeit

Vatikan (KAP) – Papst Franziskus feierte am 8. Dezember zum Fest Mariä Unbefleckte Empfängnis auf dem Petersplatz in Rom eine hl. Messe als Auftakt zum außerordentlichen Heiligen Jahr der Barmherzigkeit.

Objavljeno: 15.12.2015.

Jugendfestival 2016 in Medjugorje

Medjugorje, 01. 08. - 06. 08. 2016.

Es ist nicht allzu lange her, dass das 26. internationale Gebetstreffen der Jugend in Medjugorje, genannt  Jugendfestival, stattfand, an dem eine große Anzahl von Jugendlichen aus aller Welt teilgenommen hatte. Das kommende  Festival ist bereits in Vorbreitung, aber die Veranstalter haben  wegen des Weltjugendtreffens mit Papst Franziskus in Polen den Beginn des Treffens  2016  in Medjugorje verschoben. Der Beginn in Medjugorje ist also nicht  wie in den vergangenen Jahren  am 31. Juli sondern am  1.August 2016.

Objavljeno: 26.10.2015.

AUFRUF

Die Nachrich von den unerhörten Überschwemmungen die Teile von Kroatiens, Bosnien und Serbien getroffen haben ging um die ganze Welt. Darum fragen Pilger immer wieder, ob auch in Medjugorje Schäden entstanden sind und in welcher Weise man den Betroffenenhelfen könne. Medjugorje  ist von den betroffenen Gegenden weit entfernt, möchte aber gerne den Betroffenen dieser großen Naturkatastrophe nahe sein. Darum rufen wir alle Pilger und Menschen guten Willens, sowie alle  Freunde von Medjugorje auf, je nach Möglichkeit zu helfen. Das ist über unseren  humanitären Verein: „Mir Medjugorje“ – Mutterdorf  möglich, der schon während des Krieges ihre Hilfen dirigiert hat.
Senden sie ihre Hilfen

Hypo Alpe-Adria Bank d.d. Mostar
Kneza Branimirastr. 2b
KM: 3016013 0000884555
IBAN: BA393060203729765924
SWIFT: HAABBA22

Kontakt:
Međugorje Mir - Majcino selo
Bijakovići
88266 Međugorje
Bosna i Hercegovina
Tel: +387-36-651-704
Faks: +387-36-650-670E-mail: medjugorje.caritas@tel.net.ba
http://www.mothersvillage.org

Objavljeno: 20.05.2014.

Simultanübersetzungen

Ab 1. Mai 2014 werden alle Katechesen und alle Zeugnisse auf dem Gebiet der Kirche simultan  übersetzt. Darum bitten wir die Pilger, ein kleines Radio mit Empfänger und Hörer mitzubringen (oder in Medjugorje zu erwerben) mit dem Sie alle Übertragungen in Ihre Sprache übersetzt empfangen und  begleiten können.

Objavljeno: 07.04.2014.

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir haben in Erfahrung gebracht, dass manche auf ihren Webseiten Meßstipendien des Pfarramtes  Medjugorje verkaufen. Das ist ein Missbrauch von wertvollen heiligen Sachen, wie es nun mal diese hl. Messen ist, und daher ein Betrug an den Menschen. Darum bitten wir Sie, dass Sie aufmerksam bleiben und auf derartige Dinge nicht hineinfällen. Wenn Sie in Erfahrung bringen, dass jemand so etwas macht, bitten wir Sie, uns das zu melden.

Pater  Marinko   Šakota Pfarrer von Medjugorje
 

Objavljeno: 05.04.2014.

Internationale Untersuchungskommission über Medjugorje hat ihre Untersuchungen abgeschlossen

Am Freitag den 17. Januar tagte die internationale Untersuchungskommission über diesen Pilgerort zum letzten Mal.


Vatikanstadt (KNA): Am Freitag den 17. Januar ist die internationale Untersuchungskommission zu Medjugorje, unter Vorsitz des früheren römischen Kardinalvikars Camillo Ruini zu ihrer letzten Sitzung zusammengetreten, teilte der Leiter des vatikanischen Presseamtes Pater Federico Lombardi am 18. Januar mit. Das Ergebnis wurde nun zur weiteren Bearbeitung der Glaubenskongregation übergeben.
In Medjugorje kam es nach Angaben von sechs Personen seit Juni 1981 zu Marienerscheinungen, die bis heute andauern. Die zuständige Bischofskonferenz hatte 1991 in Leitlinien die Übernatürlichkeit weder bestätigt noch verneint und offizielle Wallfahrten in den Ort untersagt.

 

Objavljeno: 19.01.2014.

RADIO "MIR" MEDJUGORJE transmits through satellite EUTELSAT 16°E

 

Name of the satellite: EUTELSAT 16°E
Reception frequency:  11 262 MHz
Polarization: H (horizontal)
Symbol rate: 30 000
FEC (Forward Error Correction): 3/4

 

 

Objavljeno: 30.07.2013.