Neuigkeiten aus dem Archiv

34. Jahrestag der Erscheinungen der Gospa

In Medjugorje wird am 25. Juni der 34. Jahrestag der Erscheinungen der Gottesmutter gefeiert. Die hl. Messen in kroatischer Sprache sind um 5, 6, 7, 8, 9, und  um 11 Uhr. Die feierliche  hl. Messe ist am Abend um 19 Uhr. Danach ist um 22 Uhr die restliche Nacht  Anbetung bis 7 Uhr morgens. Wir mahnen alle Autofahrer, die in diesen Tagen Medjugorje besuchen und die Strassen der Herzegowina benützen, zur besonderen Vorsicht auf die Fußwallfahrer und alle Pilger, dass sie sich in ehrlicher Geisteshaltung und im Gebet verhalten.

Objavljeno: 23.06.2015.

Zeugnis eines Priester aus Italien über Medjugorje

Don Giuseppe Piva aus Vicenza besuchte in den vergangenen tagen Medjugorje. Sein Weg zum Priester begann bei den Franziskanern des Unbefleckten Herzens Mariens, aber seiner schlechten Gesundheit wegen musste er den Orden verlassen und ist nun als Diözesanpriester in Palästina unter der  Oberhoheit von Rom tätig. 1986 kam er nach seinem Schulabschluss zum ersten Mal nach Medjugorje. Don Giuseppe sagt:

Objavljeno: 22.06.2015.

Erfahrungsbericht einer Bekehrung nach dem ersten Besuch in Medjugorje

Der siebzigjährige Paulo de Polo aus Treviso in Italien war in dien Tagen als Pilger hie. Das ist seine 72 Pilgerfahrt und er begleitet schon mehrere Jahre Pilgergruppen. Von einer Frau hat er von Medjugorje gehört und war 1990 zum ersten Mal in Medjugorje. Herr De Polo spricht:

Objavljeno: 21.06.2015.

FRIEDENSMARSCH

Am Mittwoch, dem 24. Juni 2015, am Tag des Juhannes des Täufers, dem Vortag der Erscheinungen wird, wie in jedem Jahr, der traditionelle internationale Friedensmarsch gehalten. Der Friwedensmarsch beginnt um 6 Uhr morgens vor dem Kloster des hl. Antonius in Humac. Die Ankunft vor der Pfarrkirche in Medjugorje ist für 10 Uhr vorgesehen. Alle Pffarrangehörige, Pilger, besonders die Jugendlichen sich dem Gebet anzuschließen. Die hl. Messen sind an diesem Tag in Medjugorje um 7, 8, 11 und 19 Uhr.

Objavljeno: 21.06.2015.

Der Pilger Siniša Pusić sagt: „Medjugorje ist die Quelle meines Glaubens“

Unter den zahlreichen Pilgern, die in diesen Tagen mit der Novene zur Königin des Friedens pilgern, begegneten wir Siniša Pusić aus Rijeka. Zurzeit ist er Postulant bei den Franziskanern im Kloster Samobor bei Zagreb. Er spricht über sein gegenwärtiges Leben im Kloster und wie Medjugorje seine Lebensentscheidung beeinflusste. Er kommt immer sehr gerne nach Medjugorje:

Objavljeno: 19.06.2015.

Geistige Vorbereitung auf den 34. Jahrestag der Erscheinungen in Medjugorje

An dieser Novene seit 15. Juni zur Statue der Gospa auf dem Erscheinungsberg nehmen Pilgergruppen aus aller Welt teil. Jeden Nachmittag wird um 14 Uhr der Rosenkranz gebetet, der von den Franziskanern aus Medjugorje in verschiedenen Sprachen vorgebetet wird. Die heiligen Messen werden an den Vormittagen in verschiedenen Sprachen gefeiert und das liturgische Programm beginnt am Abend mit dem Rosenkranzgebet um 18 Uhr. Auch die Pfarrangehörigen schließen sich den Gebeten an.

Objavljeno: 17.06.2015.

Erfahrung eines Pilgers in Medjugorje

Der Pilger Durijan Škrobonja aus Rijeka hat in Medjugorje ein besondere Erfahrung gemacht, er fühlte die Nähe der Gospa. Aus diesem Geiste entstand auch das Lied: „Ispred tebe Majko „(Vor Dir, o Mutter). Über seine Erfahrung in Medjugorje berichtet er: „Das erste Mal war ich 11977 oder 1988 als Kind mit meinen Eltern in Medjugorje. Ich komme aus einer katholischen Familie und schon sehr früh pflanzten mir meine Eltern die Liebe zur Gottesmutter ein.

Objavljeno: 16.06.2015.

Mit der hl. Messe wurde die 4. Internationale Pilgerfahrt für Personen mit Behinderungen beendet

In Medjugorje wurde am Sonntag, dem 14. Juni bei der hl. Messe um 11 Uhr mit Pater Marinko Šakota die 4. internationale Pilgerfahrt für Behinderte, die unter dem Motto „In der Schule Mariens“ stand, beendet. In diesem Jahr waren 1.500 Teilnehmer anwesend. Die Pfarrangehörigen von  Medjugorje sorgten für kostenlose Unterkunft und Verpflegung für die Pilger aus Litauen, der Ukraine, aus Polen, Slowenien, aus der Slowakei, aus den USA, Italien BiH und aus Kroatien. (fotos)

Objavljeno: 15.06.2015.

Novene zur Königin des Friedens in Medjugorje

Zum 34. Jahrestag der Erscheinungen der Königin des Friedens in Medjugorje bereiten sich die Pfarrangehörigen von Medjugorje und die Pilger mit einer Novene vor, die am Montag, dem 15. Juni beginnt. Täglich um 16 Uhr wird der Rosenkranz auf den Erscheinungsberg gebetet. Am Freitag entfällt daher der Kreuzweg auf den Kreuzberg. Stattdessen wird der Rosenkran auf den Erscheinungsberg um 16 Uhr gebetet.

Objavljeno: 14.06.2015.

Erfahrungen der Teilnehmer bei der 4. Internationalen Pilgerfahrt für Menschen mit Behinderungen in Medjugorje

Bei der Pilgerfahrt für Menschen mit Behinderungen in Medjugorje, die bis zum 14. Juni andauert, nehmen auch Teilnehmer aus der Ukraine teil. „Im vergangenen Jahr  kamen wir mit nur einem Autobus aus de Ukraine, in diesem Jahr sind es dank guten Menschen sogar drei Autobusse.

Objavljeno: 13.06.2015.

Sr. Ratislava Rablovsky spricht über die Pilgerfahrt von Personen mit Behinderung

In Medjugorje findet zurzeit die 4. internationale Pilgerfahrt für Behinderte unter der Devise: „In Mariens Schule“ statt. Der Ansporn zur Organisation dieser Begegnung geht eine mehrjährige Pilgerfahrt von Sr. Ratislava  mit ihrer Gemeinschaft für Behinderte aus Đakovo  voraus. Auch diesmal ist Sr. Ratislava in Medjugorje.

Objavljeno: 13.06.2015.

Die 4. Internationale Pilgerfahrt für Menschen mit Behinderungen in Medjugorje hat begonnen.

Die vierte, internationale Pilgerfahrt in seiner Folge hat am Donnerstag, dem 11. Juni 2015  mit der hl. Abendmesse am Außenaltar begonnen. Pater Marinko Šakota, war Hauptzelebrant mit 44 Priestern. Er ist auch der Koordinator der Veranstaltung. Organisatoren sind die Gemeinschaft  „Susret“ aus Čitluk in Zusammenarbeit mit dem Pfarramt und dem Mutterdorf in Medjugorje.  (fotos)

Objavljeno: 12.06.2015.

„Die Pilgerin Ivana Juranovič: Nach meiner Rückkehr von Medjugorje habe ich mich erneut dem Rosenkranzgebet gewidmet.“

Die 32 jährige Ivana Juranovič aus Sisak kommt  seit 2013 sehr gern nach Medjugorje. Als ehemalige Ministrantin, Mitglied der  Jugendgemeinschaft Frama und Chorleiterin hat sie aber, wie sie sagt, die echte Liebe Gottes nicht gekannt.

Objavljeno: 11.06.2015.

4. Internationale Pilgerfahrt für Personen mit Behinderungen „IN DER SCHULE VON MARIA 2015“

Am  Donnerstag, dem 11. Juni beginnt die internationale Pilgerfahrt für Personen mit Behinderungen. Der Hauptorganisator ist die Gemeinschaft „Susret“ aus Čitluk in Zusammenarbeit mit dem Pfarramt Medjugorje und dem „Mutterdorf“ Medjugorje. Jasminka Vasilj sagte, als sie diese Pilgerfahrt die bis zum 14. Juni dauert bekannt gab:

Objavljeno: 11.06.2015.

Zum ersten Mal in Medjugorje.

Der italienische Pater Sivano Ruaro kam in diesem Tagen als Pilger nach Medjugorje. Sei 1970 ist er als Missionar im Kongo. Er ist sehr froh, Medjugorje besuchen zu können und sagte: „In diesem Jahr feiere ich mein 50 jähriges Priesterjubiläum. Ich wurde am 25. Juni 1965 geweiht. Mein Freund hat mich gebeten, mit ihm nach Medjugorje zu pilgern. So kam ich auf acht Tage zu Gebet und Stille, nur deswegen.  Die meiste Zeit verbringe ich im Gebet, in der Anbetungskapelle, ich bete auch an den Orten wo die Gospa erscheint. Das ist für mich wichtig und auch notwendig, denn das Leben eines Missionärs ist ziemlich aktiv. Laufend rufen uns die Menschen und sie brauchen uns zu“. Über seine Arbeit im Kongo sagt Pater Silvano: „In den letzten 45 Jahren  war ich hauptsächlich mit  Zuwendung und Erziehung der Jugend beschäftigt. Ich habe schon viele Schulen gegründet und jetzt bin ich schon zwei Jahre lang bei den Pygmäen. Die wichtigste Sache , wenn schon von den Pygmäen die Rede ist, die Anwesenheit bei ihnen, sie zu lieben und sich dessen bewusst sein, dass sie ihre eigene Würde haben. Ich arbeite viel mit ihnen auf den Feldern und besorge ihnen Werkzeuge für die Landwirtschaft. In ihrer Sprache gibt es ein Sprichwort:“ Arbeit ist Freude“.

Objavljeno: 10.06.2015.